Archivierter Artikel vom 04.04.2022, 12:18 Uhr
Neuwied

Junge Union und CDA im Kreis Neuwied trafen sich zum politischen Frühstück

Vertreter der Jungen Union und der CDA im Kreis Neuwied trafen sich zu einem politischen Frühstück und Gedankenaustausch.

Das Bild zeigt die Vertreter der Jungen Union und CDA (von links) Werner Hammes, Christoph Menzenbach, Roswitha Gottbehüt, Dion Nebel, Pierre Fischer, Jenny Ferdinand, Norbert Faltin, Monika Krautscheid-Bosse und Joachim Herudek.
Das Bild zeigt die Vertreter der Jungen Union und CDA (von links) Werner Hammes, Christoph Menzenbach, Roswitha Gottbehüt, Dion Nebel, Pierre Fischer, Jenny Ferdinand, Norbert Faltin, Monika Krautscheid-Bosse und Joachim Herudek.
Foto: Junge Union Kreis Neuwied

„Das war ein toller Austausch mit unserer Jungen Union. Wir haben uns bei einem leckeren Frühstück über Themen wie die Sachgrundlose Befristung in Arbeitsverträgen, den Mindestlohn, die Rente, die steigende Inflation und Verteuerung der Lebenshaltungskosten sowie die Integration ukrainischer Flüchtlinge ausgetauscht. Es ist schön zu sehen, dass sich junge Menschen für Politik interessieren und engagieren“, so die Kreisvorsitzende der CDA, Dr. h.c. Roswitha Gottbehüt. „Uns ist der Austausch mit unserer Mutterpartei und den CDU-Vereinigungen sehr wichtig. Daher sind wir den Mitgliedern der CDA dankbar für diesen produktiven Austausch und dass sie unsere Ideen unterstützen. Denn wir wollen wieder Interesse für unsere Politik wecken und zu einer richtigen Mitmachpartei werden. Dieses Ziel wollen wir jetzt gemeinsam angehen. Nur so werden wir verlorenes Vertrauen zurückgewinnen und zukünftig wieder Wahlen gewinnen“, so der JU-Kreisvorsitzende, Pierre Fischer.

Wer bei der größten politischen Jugendorganisation im Kreis Neuwied mitmachen möchte, kann sich gerne per E-Mail an pierre.fischer@t-online.de oder telefonisch unter 0174/9568 252 bei unserem JU-Kreisvorsitzenden Pierre Fischer melden.

Pressemeldung der Jungen Union und der CDA im Kreis Neuwied