Archivierter Artikel vom 01.02.2019, 15:28 Uhr
Altenhofen

Jecken entzündeten Feuerwerk der guten Laune

Asbach. Närrische Veranstaltungen der Karnevalsgesellschaft „Mir hale Pohl“ Altenhofen 1928 sorgten für eine ausgelassene Stimmung.

Foto: KG Altenhofen

Eine Menge zu feiern gab es als die Narren der Karnevalsgesellschaft „Mir hale Pohl“ Altenhofen 1928 zu ihren karnevalistischen Veranstaltungen in das Bürgerhaus nach Asbach eingeladen haben. Den Startschuss gaben die Möhnen vom Möhnenclub „Mir machen met“ mit ihrem traditionellen Möhnenkaffee. Bei Kaffee, Kuchen, leckeren Brötchen und diversen Getränken wurde ein Feuerwerk der guten Laune gezündet. Ein buntes Programm, voll gespickt mit Tanzdarbietungen und Büttenbeiträgen der eigener Kräfte oder von außerhalb, sorgte für gute Unterhaltung und Begeisterung bei den bunt kostümierten Möhnen aus nah und fern. Zu den Tanzdarbietungen gehörten unter anderem das Männerballet aus Etscheid, die Tanzgarde aus Burglahr, die Funken aus Limbach, die Prinzengarde Asbach sowie die Schöneberger Garde. Die Eigengewächse mit dem Solotanzpaar Meike Lehmann und Helena Miebach sowie die KGA-Kindertanzgruppe „Mir gehören dazu“ waren natürlich mit von der Partie. Den Schlusspunkt setzten die grün-weißen Funken vom Zippchen. Durch das Programm führten Doris Delkov-Fischer und Rita Limbach.

Polizisten, Prinzessinnen und ausgelassene Partystimmung

Nach nur einer kurzen Umbauphase folgte im Anschluss an den Möhnenkaffee die 4. Allehöwer Karnevalsparty. Sitzungspräsident Walter Höfflin konnte neben bekannten Bands des rheinischen Karnevals verschiedene Tanzgruppen der näheren Umgebung begrüßen. Den Auftakt im Programm bildete die Kindertanzgruppe der KGA „Mir gehören dazu“. Bei den Kindern konnte man deutlich sehen, mit welcher Freude sie vor den großen Gästen tanzten. Die musikalischen Glanzpunkte setzten die Rockband Los Rockos und die Karnevalsband „Schäl Pänz“. Die Männer der Funkengarde aus Neustadt sind ebenso gern gesehene Gäste wie die die Rot-Weißen Funken der KG Asbach. Allesamt sorgten sie für ausgelassene Partystimmung, die zum Feiern bis in die frühen Morgenstunden anregte.

Der Sonntag war dann fest in Kinderhand. Beim Kinderkarneval führten Meike Lehmann und Helena Miebach gemeinsam mit Jenny Lehmann durch das kurzweilige Programm. Zahlreiche Prinzessinnen, Polizisten und Indianer verfolgten gespannt das Geschehen auf der Bühne. Kindertanzformationen benachbarter Vereine gaben ihr Stelldichein und überzeugten die Gäste von den Erfolgen monatelangen Trainings.

Rita Limbach, die seit vielen Jahren das Programm des Kinderkarnevals zusammengestellt und auch moderiert hatte, nutzte die Gelegenheit ihr Ausscheiden aus diesem Amt zu erklären und in die Hände von Jenny Lehmann zu übergeben. Mit den besten Wünschen und einem großen Dankeschön würdigte Diana Kurz, die erste Vorsitzende der Karnevalsgesellschaft „Mir hale Pohl“ Altenhofen 1928, die Verdienste von Rita Limbach.