Archivierter Artikel vom 17.09.2021, 16:17 Uhr
Rheinbreitbach

Jahreshauptversammlung der Burgbläser

Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung der Burgbläser im Bürgersaal der Hans-Dahmen-Halle in Rheinbreitbach statt.

Das Foto zeigt (von links) die Jubilare Noah Baumann, Marco Menden, Heiko Reinhardt und Peter Koller sowie den Ersten Vorsitzenden Martin Dahmen.
Das Foto zeigt (von links) die Jubilare Noah Baumann, Marco Menden, Heiko Reinhardt und Peter Koller sowie den Ersten Vorsitzenden Martin Dahmen.
Foto: Burgbläser Rheinbreitbach

Nach der Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit und der Tagesordnung wurde den verstorbenen Mitgliedern gedacht. Im Jahr 2021 wurden einige Jubilare für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt: Kim Reinhardt und Noah Baumann für zehn Jahre Mitgliedschaft, Lydia Federhen für 20 Jahre Mitgliedschaft, Marco Menden und Heiko Reinhardt für 25 Jahre Mitgliedschaft sowie Peter Koller für 30 Jahre Mitgliedschaft. Anschließend verlas Chronistin Sonja Frericks die Chronik des ungewöhnlichen Jahres 2020. Trotz aller Einschränkungen gab es durch Proben und Auftritte im Freien einige Lichtblicke und Anekdoten. Es folgte der Kassenbericht und die Entlastung des Vorstandes. Im Anschluss folgte die Neuwahl des Zeugwartes und eines Kassenprüfers. Martin Venter löste Peter Brungs als Zeugwart ab, Andreas Frings wurde Nachfolger von Rita Lotz als einer der Kassenprüfer. Für das Jahr 2021 sind – vorbehaltlich der Pandemielage – Auftritte geplant zu Sankt Martin, der Sessionseröffnung im Karneval und in der Vorweihnachtszeit. Auf weitere Termine sowie, wenn möglich, ein Konzert hoffen die Burgbläser für das Jahr 2022.