Archivierter Artikel vom 29.10.2018, 13:38 Uhr
Heimbach-Weis

Heimbach-Weiser Jahrgang 1971/72 unternimmt einen Ausflug nach Köln

Auch nach 26 Jahren werden die Frauen und Männer des Kirmesjahrgangs 1971/72 nicht müde, alljährlich eine Jahrgangstour ins Blaue zu unternehmen.

Foto: Heimbach-Weiser Jahrgang 1971/72

Sei es in die weitere oder in die nähere Umgebung – jedes Jahr freuen sich die immer rund 18 Teilnehmer auf dieses jährliche Event. Kürzlich war es dann wieder so weit. Die beiden Organisatoren hatten ein vollgepacktes Programm auf die Beine gestellt, welches bereits am frühen Samstagmorgen mit einem leckeren Frühstück im Eurohotel Fink begann. Gut gestärkt bestieg man dann einen Bus, der die gespannten Teilnehmer zum unbekannten Zielort fahren sollte.

So unbekannt sollte das Ziel allerdings nicht sein, denn die Busfahrt endete in der viertgrößten Stadt Deutschlands – in Köln. Dort angekommen, erwartete die Truppe bereits ein Kölner Stadtführer, der bei einer rund einstündigen Zeitreise zu Fuß entlang der alten Straßenbahnstrecke vom Rheinufer bis zum Alter Markt viel Historisches aus Köln um die Jahrhundertwende erläuterte. Darauf aufbauend folgte dann im Anschluss der sog „Time Ride“ in Köln – eine virtuelle Zeitreise ins alte Köln, eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten und Freizeitevents der Altstadt. Diese Attraktion, die erst vor etwa einem Jahr in Köln eröffnete, ermöglicht eine virtuelle Zeitreise in die Domstadt um 1900. Dank hochmoderner Virtual-Reality-Brillen (VR) werden die Besucher Zeitzeugen jener Epoche und fahren mit einer virtuellen Fahrtgeschwindigkeit von acht Stundenkilometern von der Rheingasse entlang der Frankenwerft und Bischofsgartenstraße, zur Bechergasse hin zum Alter Markt.

Nach dieser spannenden Fahrt und einer kleinen Mittagspause ging es dann weiter zu Fuß in den Rheinauhafen. Auf einer Halbinsel gelegen befindet sich das Schokoladenmuseum, welches eine Sammlung zur Geschichte der Schokolade und eine Dauerausstellung zur modernen Schokoladenproduktion beherbergt. Die interessante Erlebnisführung bot einen Überblick vom Rohkakao bis hin zur fertigen Tafel Schokolade und endete mit einer Verkostung im sog. Kolonialwarenladen. Nach so viel Kulturellem erfolgte das Abendessen am Heumarkt in einer Kölner Altstadt Institution. Den Abschluss machte die Gruppe dann in einer Altstadtkneipe in direkter Rheinlage, wo der Abend bei guter Livemusik und einem leckeren Kölsch ausklang.