Archivierter Artikel vom 24.02.2020, 14:18 Uhr
Linz

Haus am Linzer Berg feierte Karneval

Genau eine Woche vor Weiberfastnacht ging es im Haus am Linzer Berg wieder hoch her.

Foto: Haus am Linzer Berg

Prinzessin „Rita 1. von Nadel und Faden“ zog mit ihrem Gefolge pünktlich um 15 Uhr in den geschmückten Saal ein. Mit einem Tusch von Hausmusiker Harald Loeb und fröhlichem „Helau“ und „Alaaf“ der kostümierten Bewohner wurde sie gebührend empfangen.

Nach Kaffee und Kuchen besuchte „Miss Marple“ (Sigrid Sieg) das Haus, in einer schwungvollen Rede erzählte sie aus ihrem Leben und sorgte für fröhliche Stimmung bei den Anwesenden. Der Betreuungsdienst und die Mitarbeiter der Küche überraschten die Bewohner mit ihrem Auftritt als „Schlümpfe“, natürlich durfte auch „Vadder Abraham“ (Bernd Vosberg, Mitarbeiter der Betreuung) nicht fehlen.

Als Prinz Hajo 1. mit seinem Gefolge aus Linz eintraf, schunkelte und klatschte der ganze Saal zu seinem „Prinzenlied“. Die „Blue Angels & Blue Devils“ mit ihrer Solistin Katharina vom Tanzcorps Blau-Weiß Sankt Katharinen verzauberten die Bewohner mit ihrem diesjährigen Tanz. Der alljährliche Besuch der Karnevalsgesellschaft „Klääv Botz“ aus Aegidienberg durfte natürlich nicht fehlen.

Kinderprinz Tim 1. mit seiner Prinzessin Tilda 1. marschierten mit ihrem Gefolge unter lauten Beifall der Bewohner ein. Prinz Uli 1. aus Aegidienberg kam ohne seine Prinzessin Romana 1., sie war aus privaten Gründen leider verhindert. Zur besonderen Freude der Bewohner führten die „kleinen Funken“ der Karnevalsgesellschaft „Klääv Botz“ einen flotten Tanz auf. Auch in diesem Jahr führte Sigrid Sieg vom Betreuungsdienst durch das Programm, sie unterhielt die Bewohner mit selbstgeschriebenen Reden und trat verkleidet als „Schlafmütze“ auf, dies führte zu großem Gelächter.

Die Bewohner und Mitarbeiter des Hauses bedanken sich recht herzlich bei allen Akteuren, wünschen allen „Jecken“ noch eine tolle Session und freuen sich schon auf die Feier im nächsten Jahr.