Archivierter Artikel vom 25.10.2021, 12:54 Uhr

Geschäftsneueröffnung im Innerort von Rheinbrohl

Rheinbrohl: Immer mehr Geschäftsschließungen, immer mehr Leerstände. Das ist leider zur Zeit der Trend in den Ortskernen und Innenstädten.

Das Foto zeigt Mitglieder des Vorstandes der CDU Rheinbrohl mit dem Geschäftsinhaber, Herrn Shani (Dritter von links), vor dem Laden in den Räumen der ehemaligen Volksbank Filiale Rheinbrohl.
Das Foto zeigt Mitglieder des Vorstandes der CDU Rheinbrohl mit dem Geschäftsinhaber, Herrn Shani (Dritter von links), vor dem Laden in den Räumen der ehemaligen Volksbank Filiale Rheinbrohl.
Foto: CDU Rheinbrohl

Eine erfreuliche Ausnahme gibt es seit kurzem in Rheinbrohl. Die Familie Shani hat ein Geschäft für den täglichen Bedarf eröffnet: Alles Lebensnotwendige – einschließlich Fleisch- und Wurstwaren – und ein recht umfangreiches Getränkeangebot. Schreibwaren und Bücher (Schulbuchbestellungen und auch alle sonstigen Buchbestellungen können schnellstens erledigt werden), sowie Postfiliale und Lotto-Annahmestelle gehören ebenso dazu wie ein Kaffee to go Angebot, plus überdachte Sitzgruppe vor dem Geschäft in den Räumen der ehememaligen Volksbank-Filiale Rheinbrohl. Der Vorstand des CDU-Ortsverbandes Rheinbrohl konnte sich im Gespräch mit Herrn Shani ein sehr positives Bild vor Ort machen und hat, wo und wie irgendwie möglich, Hilfe und Unterstützung zugesagt. Mit dem neu eröffneten Geschäft und der für das kommende Jahr geplanten Eröffnung der neuen Kita St. Suitbertus könnte endlich wieder etwas mehr Leben in den Innerort von Rheinbrohl zurückkehren.