Archivierter Artikel vom 25.03.2019, 09:11 Uhr
Rheinbrohl

Führungswechsel beim Heimat- und Verschönerungsverein Rheinbrohl

Wie Carla Wilkes als Erste Vorsitzende vom Heimat- und Verschönerungsverein (HVV) Rheinbrohl in einem persönlichen Brief an die Vereinsmitglieder bereits mitgeteilt hat, kandidiert sie, nach 18 Jahren Amtszeit, nicht mehr.

Lesezeit: 1 Minuten
Das Foto zeigt Ortsbürgermeister Oliver Labonte und Carla Wilkes.
Das Foto zeigt Ortsbürgermeister Oliver Labonte und Carla Wilkes.
Foto: Heimat- und Verschönerungsverein Rheinbrohl

Es ist ihrer Meinung nach an der Zeit loszulassen und die Verantwortung in jüngere Hände zu geben. Diese Entscheidung ist ihr nicht leicht gefallen, steckt doch so viel Herzblut in der Vereinsarbeit. In den 18 Jahren hat sie viele Höhen und Tiefen im Verein erlebt, viele schöne Stunden bleiben in Erinnerung, aber es gab auch harte Verhandlungen, die Standfestigkeit und Kompromissbereitschaft forderten.

Das Foto zeigt (von links) die neue Vorsitzende Kristina Fuchs mit Carla Wilkes.
Das Foto zeigt (von links) die neue Vorsitzende Kristina Fuchs mit Carla Wilkes.
Foto: Heimat- und Verschönerungsverein Rheinbrohl

Carla Wilkes ist davon überzeugt, dass sich das was man vorlebt in den Nachkommen wiederspiegelt und deshalb freut sie sich, dass es junge Menschen gibt, die sich im Verein kreativ und verantwortungsvoll einbringen wollen. Es ist ihrer Meinung nach ein tolles Ehrenamt einen Heimatverein zu leiten, aber auch eine Herausforderung aufgrund der Vielfältigkeit.

Die Zukunft des HVV liegt jetzt in den Händen von Kristina Fuchs, die mit dem Zweiten Vorsitzenden Dieter Scharrenbach, dem Kassierer Franz Josef Heßler und der Schriftführerin Eva Emrath die Geschicke des Vereins leiten wird. Zum erweiterten Vorstand gehören: Torsten Dasbach, Guido Emmel, Thomas Frorath, Dustin Fuchs, Wolfgang Kreßner, Esther Vennemann; neu dabei: Christine Goldmayer und Carina Heßler.