Archivierter Artikel vom 20.03.2020, 09:12 Uhr
Heimbach-Weis

Frühjahrsputz in Heimbach-Weis wurde zum 15. Mal durchgeführt

Zum 15. Male hatte die Bürgergemeinschaft Pro Heimbach-Weis zum Frühjahrsputz in Heimbach-Weis aufgerufen.

Heimbach-Weis wurde von einigen Kubikmetern Müll befreit.

privat

privat

Die Helferschar vor der Margarethenkirche ist gerüstet zum Einsatz.

privat

Die Vorstandsmitglieder von Pro Heimbach-Weis, Mitglieder des Limesteams, Vereine, die Pfadfinder und Privatpersonen mit ihren Kindern folgten dem Aufruf und versammelten sich bei bestem Frühlingswetter an der St.-Margarethen-Kirche. Dort hatte Heinz Nink, Zweiter Vorsitzender der Bürgergemeinschaft Pro Heimbach-Weis, den mehr als 50 Helfern die notwendige Ausrüstung bereitgestellt: Warnwesten, Greifzangen, Müllsäcke und Handschuhe. Die Grundschule in Heimbach und Weis unter der Leitung von Frau Jakobs und Herrn Krings hatte bereits am Vortag mit den weit über 200 Grundschulkindern rund um das Schulgelände und im weiteren Umfeld erfolgreich Müll gesammelt. Die Festlegung der zu säubernden Wegrouten machte keine Schwierigkeiten, denn die Helfer reinigen immer wieder gerne ihren gewohnten Bereich.

Vor dem Start begrüßte Sascha Fiedler als Vorsitzender der Bürgergemeinschaft die Teilnehmer und dankte vorab für ihre Mithilfe bei der Säuberungsaktion. Er freute sich insbesondere über die große Helferzahl des Badminton Club Kolping (BCK) Heimbach-Weis sowie des Männergesangvereins Weis (MGV). Die jährliche Reinigungsaktion soll auch der rücksichtslosen Wegwerfmentalität vieler Menschen entgegenwirken und für mehr Verantwortungsbewusstsein für Natur und Umwelt sorgen.

Die Reinigungsgruppen trugen wieder viele Kubikmeter Müll und Unrat zusammen, der sich auf Straßen und Plätzen des Ortes durch achtloses Wegwerfen von Trinkbechern, Verpackungsmaterial, Flaschen, Schränken, Matratzen und so weiter während des letzten Jahres angesammelt hatte. Für den Abtransport sorgte wieder Josef Klöber als Hauptorganisator mit einem kleinen LKW. Die Firma Achim Heuser hatte dankenswerterweise einen Kleinlaster zur Verfügung gestellt.

Somit konnte auch der Abtransport des Müllberges in eigener Regie erfolgen, so dass Heimbach-Weis am Mittag wieder ein sauberes Bild bot. Nach getaner Arbeit gab es für die fleißigen Helfer im Innenhof des Kirchplatzes einen leckeren Imbiss mit Siedewürstchen, Nudelsalat, Brötchen und Getränken. Ein besonderes Dankeschön gebührt in diesem Zusammenhang der Katholischen Frauengemeinschaft St. Margaretha, die sich in bewährter Weise um die Versorgung kümmerte, nunmehr schon seit Beginn der Frühjahrsputzaktion vor 15 Jahren.