Archivierter Artikel vom 18.09.2018, 12:20 Uhr
Neustadt

Frische Luft und Regenbogen begeisterte chinesische Austauschschüler

Schüler aus dem fernen Qingdao besuchten das Wiedtal-Gymnasium.

„Die Schüler hier sind viel freier. Ich hätte zum Beispiel auch gerne gefärbte Haare. Außerdem ist die Luft hier so klar und frisch“, äußerte ein chinesischer Teilnehmer des Austauschprogrammes. Solche oder ähnlich Bemerkungen hörte man von den chinesischen Schülern häufiger. Die Erfahrungen, die sie am Wiedtal-Gymnasium gemacht haben, bieten einen hohen Kontrast zu ihrer eigenen Schul- und Lebenswelt. So berichtete eine deutsche Teilnehmerin: „Mein Austauschpartner war beim Anblick eines Regenbogens völlig begeistert. Sowas hatte er zu Hause wegen dem Smog noch nie gesehen.“

Die Austauschgruppe der chinesischen Partnerschule reiste im August erneut aus dem fernen Qingdao nach Neustadt. 25 chinesische Schüler und fünf Lehrer verbrachten ein paar ereignisreiche Tage in Neustadt und Umgebung. Neben den Städten Koblenz, Linz und Bonn erkundeten sie zusammen mit den deutschen Gastgebern auch die Festung Ehrenbreitstein und Burg Eltz.

Stefanie Haberland und Jonas Ludwig, die betreuenden Lehrkräfte, bedankten sich ausdrücklich bei allen teilnehmenden Schülern sowie deren Familien für die fürsorgliche Betreuung der Austauschpartner. Ein besonderes Dankeschön gilt der Firma SER für die großzügige Unterstützung des Chinaaustauschs.