Archivierter Artikel vom 27.05.2019, 15:40 Uhr
Neuwied

Fleischer und Bäcker vereint für einen guten Zweck

Den Anlass des diesjährigen „Tag des Brotes“, den die Bäcker-Innung Rhein-Westerwald in Neuwied durchführte, unterstützte die Fleischer-Innung Rhein-Westerwald um bei einem gemeinsamen Auftritt die 29. Wurstprüfung der Innung durchzuführen.

Lesezeit: 2 Minuten
Das Foto zeigt (von links) Dirk Schmidt, Klaus-Peter Fries, Klaus Kilian, Heinz-Werner Schäfer, Obermeister Thomas Christian und Horst Föller.
Das Foto zeigt (von links) Dirk Schmidt, Klaus-Peter Fries, Klaus Kilian, Heinz-Werner Schäfer, Obermeister Thomas Christian und Horst Föller.
Foto: Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald

Nach der Fusion der Fleischer-Innungen Rhein-Westerwald und des Kreises Altenkirchen in diesem Jahr wurde die Prüfung erstmals gemeinsam mit den aus drei Landkreisen stammenden Prüfern Klaus Kilian aus Niederelbert, Horst Föller aus Daaden und Klaus Peter Fries aus Neuwied-Gladbach durchgeführt. Es wurde Bratwurst in allen Variationen geprüft. Je Betrieb konnten verschiedene Proben abgegeben werden, die von den Prüfern nach den strengen Richtlinien der DLG geprüft wurden.

So wurden unter anderem die Klassiker feine und grobe Bratwurst, Käsegriller, Rostbratwurst aber auch Exoten wie Thai-Bratwurst, Feuerlinge mit Chilinote, Himmel und Erd, Zebu-Bratwurst, und auch regionale Produkte wie Westerwaldsteig-Bratwurst, Westerwälder Jungs und Wäller Griller, aber auch Bratwurst vom Pferd, verprobt. Alle Produkte wurden vor Ort auch zum Verzehr aus der Hand zum Verkauf angeboten oder um eine Spende gebeten.

Die Obermeister der Bäcker-Innung, Hubert Quirmbach, und Fleischer-Innung Rhein-Westerwald, Thomas Christian, dankten allen Helfern und Betrieben, die durch ihre geleistete Arbeit und Spenden ermöglichen, die gesamten Einnahmen dieser Veranstaltung direkt ohne Abzug an die „Vor-Tour der Hoffnung“ zu übergeben. Der Erste Vorsitzende der Hilfsaktion, Jürgen Grünewald, war mit zahlreichen Mitstreitern und Prominenten unter den Besuchern, um sich für die Mithilfe zu bedanken. Der erzielte Verkaufserlös wird der „Vor-Tour der Hoffnung“ gespendet, die ebenfalls zahlreich mit Fahrern vor Ort erschienen war.

Folgende Betriebe konnten mit ihren Produkten die Jury überzeugen und wurden mit Urkunden ausgezeichnet:

  • Ralf Barz, Neuwied,
  • Jürgen Berg, Linz,
  • Markus Botte, Hartenfels,
  • Thomas Christian, Stockum-Püschen,
  • Andreas Foppen-Reich, Rothenbach,
  • Fleischerei Helmus GmbH & Co. KG, Betzdorf,
  • Alexander Herz, Heiligenroth,
  • Manfred Herz, Pottum,
  • Matthias Hilger, Norken,
  • Pia Hillen, Neuwied,
  • Thomas Hüsch, Rosenheim,
  • Kurt Jung & Sohn, Freilingen,
  • Eckard Kleppel, Nauort,
  • Mike Lehmler, Welschneudorf,
  • Ralf Leistner, Gemünden,
  • Markus Maxein, Neuwied,
  • Gerlach-Schäfer, Niederahr,
  • Hans Henning Schmidt, Daaden,
  • Ralf Siegel, Thalhausen,
  • Spindlböck-Linn GmbH, Neuwied,
  • Wolfgang Steup, Höhn,
  • Viehmann GmbH, Westerburg.