Honnefeld

Evangelische Kirchengemeinde Honnefeld veranstaltet Atempause-Gottesdienst

„Konsumterror – Kaufen um jeden Preis. Was brauchen wir wirklich zum Glücklichsein?“ Das war das Thema des Atempause Gottesdienstes im Oktober.

Zum Nachdenken luden die Texte ein, die Gabi Rieger passend ausgesucht und verfasst hatte. Innerlich stimmten sicher viele Sokrates zu, der beim Gang über den Markt feststellte „Wie zahlreich sind doch die Dinge, derer ich nicht bedarf.“

Moderne Stücke wie „Ka-Ching“ von Shania Twain, vorgetragen im Duett von Marte Schreiner und Ilka Lenz-Heuchemer und Taizélieder, die von allen Besuchern gemeinsam gesungen und von Andreas Beck (Gitarre), Valentina Leinweber (Orgel), und Anna Schutzeich (Violine), begleitet wurden, machten den Atempause-Gottesdienst wieder einmal zu einer besonderen Auszeit vom Alltag.

Der nächste Atempause-Gottesdienst in der Arche in Horhausen wird am 1. April 2020 stattfinden.