Archivierter Artikel vom 26.07.2021, 17:13 Uhr
Neuwied

Erwin Rüddel bei Olympia-Ausstatter APA

Auf Einladung des heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel war Ralph Brinkhaus, der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, nach Neuwied gekommen.

Das Foto zeigt in der vorderen Reihe (von links) CDU-Bundestagsabgeordneter Erwin Rüddel, APA Head of Implementation & Logistik Thomas Eich, APA Head of Sales & Operation Sebastian Kunitz mit dem Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Ralph Brinkhaus.
Das Foto zeigt in der vorderen Reihe (von links) CDU-Bundestagsabgeordneter Erwin Rüddel, APA Head of Implementation & Logistik Thomas Eich, APA Head of Sales & Operation Sebastian Kunitz mit dem Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Ralph Brinkhaus.
Foto: Dieter Klaas

Wenige Tage vor Eröffnung der Olympischen Sommerspiele 2021 in Tokio wurde unter dem Motto „Neuwied trifft Tokio!“ das Unternehmen APA Brands Events Solutions aufgesucht. Bei einem der führenden Sportstätten- und Veranstaltungsdienstleister Europas informierten sich die Bundestagsabgeordneten über deren Engagement in Tokio und die Partnerschaft zum olympischen Team Deutschland. Glanzpunkt war eine Live-Schalte aus dem APA-Showroom nach Tokio zum APA Implementation Team. Von Tokio aus berichtete Senior-Projektleiter Kim Gehrmann in Echtzeit, welch schwieriges Unterfangen es für APA in der japanischen Hauptstadt zu meistern galt. Unter nicht ganz einfachen Bedingungen hat Gehrmann mit seinem Team „aus kahlen Räumen und schnöden Betonwänden eine Wohlfühlatmosphäre sowie ein olympisches Setup für das deutsche Olympiateam geschaffen“. Positiv das Fazit: „Die Mission wurde erfüllt!“ Das Live-Gespräch und das APA-Engagement in Tokio wurde von den beiden CDU-Bundespolitikern sowie den sie begleiteten regionalen CDU-Repräsentanten, darunter der Neuwieder Oberbürgermeister Jan Einig und auch der teilnehmenden IHK-Regionalgeschäftsführerin Kristina Kutting sichtlich beeindruckt wahrgenommen. Überzeugend beeindruckend war auch die darauf folgende Werksbesichtigung.

CDU/CSU-Fraktionsvorsitzender Ralph Brinkhaus und Bundestagsabgeordneter Erwin Rüddel merkten an, dass die Auswirkungen von Corona auch das Unternehmen APA vor große Herausforderungen gestellt hat, unter anderem weil zahlreiche sportliche Events der Pandemie wegen abgesagt werden mussten beziehungsweise ausgefallen sind. Die beiden Bundespolitiker betonten, dass den durch die Pandemie gebeutelten Unternehmen „wieder auf die Füße geholfen werden muss“. „Es ist zu konstatieren, dass es, wie hier in Neuwied mit APA, gerade in meinem Wahlkreis etliche weltweit agierende und erfolgreiche Hidden Champions gibt“, bekräftigte Erwin Rüddel.

Pressemitteilung: Erwin Rüddel, MdB