Archivierter Artikel vom 13.02.2019, 12:01 Uhr
Neuwied

Ellen Demuth trifft neuen Regionalgeschäftsführer der IHK Neuwied

Kürzlich traf Ellen Demuth, MdL, den neuen Regionalgeschäftsführer Martin Neudecker zum Kennenlerngespräch in der IHK-Regionalgeschäftsstelle in Neuwied.

Foto: Bürgerbüro der Landtagsabgeordneten

Gesprächsinhalt war vor allem das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Ellen Demuth berichtet zufrieden: „Den IHK-Verantwortlichen ist die Bedeutung dieses Themas vor dem Hintergrund der Fachkräftesicherung sehr bewusst. Aus diesem Grunde arbeitet die IHK mit dem Netzwerk “Erfolgsfaktor Familie" in Berlin zusammen, welches beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag angesiedelt ist. Themen wie Ausbau der Kinderbetreuung und Vereinbarkeit von Familie und Beruf stehen verstärkt im Fokus. Auch die IHK setzt sich für mehr Kita-Ganztagsbetreuung und Ganztagsschulplätze sowie den Ausbau der Pflegeangebote ein.

Um Beschäftigungspotenziale so gut wie möglich zu nutzen, ist eine hohe Erwerbsbeteiligung von Frauen notwendig. Allerdings arbeitet immer noch fast die Hälfte der erwerbstätigen Frauen in Teilzeit, da sie immer noch für die Kinderbetreuung eher zu Hause bleiben. Mittlerweile plädiert fast jedes dritte Unternehmen dafür, Kinderbetreuung auszubauen, um die Erwerbsbeteiligung der Eltern steigern. Der aktuelle Koalitionsvertrag mit dem geplanten Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 ist hier ein richtiger Schritt.“

Weitere Informationen zu Ellen Demuth finden Sie unter www.ellendemuth.de, auf Facebook www.facebook.com​/​ellen.demuth.12 oder via twitter ​twitter.com​/​EllenDemuth.