Archivierter Artikel vom 26.11.2019, 10:18 Uhr
Neuwied

E-Jugend des VfL Neuwied marschiert zur Herbstmeisterschaft

Eine ganz besondere Mannschaft schickt der VfL Neuwied mit seiner diesjährigen E-Jugend in den verschiedenen Wettbewerben des Fußballverbandes Rheinland in diesem Jahr ins Rennen.

Foto: VfL Neuwied

Die 14 aktiven Spieler der Jahrgänge 2009 und 2010 stammen aus zehn unterschiedlichen Nationen und zeigen dennoch auf dem Fußballfeld ein unglaubliches Zusammengehörigkeitsgefühl. Da sich der VfL schon seit jeher als Verein sieht, der Integration groß schreibt, ist diese Mannschaft ein besonderes Aushängeschild.

Ob Togo, Aserbeidschan, dem Kosovo oder der Türkei: Die Spieler mit den unterschiedlichen Herkunftsländern, aber auch deren Eltern, sind in den letzten Monaten und Jahren zu einer Einheit zusammengewachsen, die stabiler nicht sein könnte. Neben der Meisterrunde in der Leistungsklasse Westerwald/Wied dominiert man auch zum zweiten Mal die Pokalrunde und möchte auch in der Halle glänzen; hinzu kommen Auftritte auf überregionalem Parkett wie beim Vito-Junior-Cup in Remagen, wo man im August den Turniersieg erringen konnte. Spiele gegen die Jugendmannschaften aus Frankfurt, Darmstadt und von Borussia Dortmund sind immer ein besonderer Glanzpunkt und werden von Coach Roland Fergen regelmäßig vereinbart.

Eine besondere Veranstaltung für die Deichstädter stellte auch in diesem Jahr der immer am 3. Oktober stattfindende VR-Cup des VfL im Raiffeisenstadion in Neuwied dar. Roland Fergen, der Jugendleiter des VfL Neuwied und alle Verantwortlichen präsentierten an diesem Tag acht U11 Teams aus der Bundesliga und Teams aus dem regionalen Umfeld, die es in sich hatten.

Die Partien an diesem Tag setzten sich aus den Nachwuchsmannschaften einiger namhafter Vereine zusammen: Erste Fussballschule Köln (Taxofit), FSV Mainz 05, TUS Koblenz, FSV Frankfurt, SV Darmstadt 98, BSV Weißenthurm, HSV Neuwied und der Gastgeber des VfL Neuwied. Alle Beteiligten konnten tolle Leistungen erbringen und die jungen Kicker hatten sehr viel Spaß.

„Wir bedanken uns bei der VR Bank Neuwied-Linz, REWE Neuwied, Herr Müller, Getränkerie Neuwied, Familie Fischer, und der Firma Nied Werbung Neuwied, Herr Antwerpen, Autohaus Hof Toyota Neuwied Block. Außerdem gebührt der Dank aller Verantwortlichen den Firmen Blum Mode in Montabaur, Neuwied, Bonn und Trier sowie Ambulante Dienste Anne in Selters/WW für die Ausstattung der Mannschaft mit Trainingsbekleidung und -taschen. Diesen Sponsoren gebührt ein besonderes Lob, ohne ihre Beteiligung hätte das Turnier nicht in diesem Rahmen stattfinden können und das Team würde sich nicht in der aktuellen Verfassung zeigen. Die Planung für den 8. VR Bank Cup laufen bereits wieder auf vollen Touren.“