Archivierter Artikel vom 27.08.2018, 13:18 Uhr
Neuwied

Ehemalige Kriminalisten besuchen Flugausstellung bei Hermeskeil

Zu einem sommerlichen Ausflug mit Temperaturen von etwas mehr als 30 Grad brachen die Pensionäre der Neuwieder Kriminalinspektion am 22. August auf.

Das Foto zeigt die Pensionäre in der Ausstellungshalle vor einer Junkers 52, im Volksmund genannt „Tante Ju".
Das Foto zeigt die Pensionäre in der Ausstellungshalle vor einer Junkers 52, im Volksmund genannt „Tante Ju“.
Foto: Rolf Niemeyer

Ziel war die Flugausstellung bei Hermeskeil direkt neben der Hunsrückhöhenstraße (B 327), auf der den Besuchern mehr als 100 Flugzeuge und Helikopter und andere Fluggeräte auf einer Ausstellungsfläche von 75.000 Quadratmetern zur Besichtigung und zum Teil zum Besteigen angeboten werden.

Die Ausstellung ist ein privates Unternehmen der Familie Junior, das 1973 von Leo Junior gegründet wurde. In vier miteinander verbundenen Ausstellungshallen und auf einer großen Freifläche drum herum können Interessierte nach Herzenslust stöbern. Die flugtechnischen Darbietungen vermitteln einen Einblick in den weit gespannten Bereich der Luftfahrttechnik. Die hier ausgestellten Militärflugzeuge sind als Mosaiksteine in der Entwicklung des Flugzeugbaus zu sehen. An Bord der Concorde ist ein Café für die Besucher der Ausstellung eingerichtet, in dem auch die Gruppe Kaffee und Kuchen in einer Pause zu uns genommen haben.

Das besondere Interesse geweckt haben dürfte die viermotorige Super-Constellation D-ALIN, mit der der erster Bundeskanzler Dr. Konrad Adenauer am 8. September 1955 nach Moskau geflogen ist, wobei es ihm gelang, unter schwierigsten Verhandlungen die letzten 10.000 Kriegsgefangenen nach Hause zu holen. Diese alte Lufthansa-Maschine steht seit August 1980 auf dem Freigelände der Flugausstellung.

Anschließend fuhren die rüstigen Rentner nach Ellenz-Poltersdorf an die Mosel in das Hotel „Vergissmeinnicht“, um hier bei einem guten Abendessen noch über alte Zeiten zu plaudern. Insgesamt verbrachten die ehemaligen Kriminalisten einen abwechslungsreichen und interessanten Tag auf dem Hunsrück und an der Mosel.