Archivierter Artikel vom 07.03.2018, 15:55 Uhr
Anhausen

Drei Mal Gold und viele knappe Entscheidungen

Die Wettkampfgruppe der SG Anhausen nahm gemeinsam mit vielen internationalen Gästen am Barbarossa-Cup in Kaiserslautern.

Foto: SG Anhausen

Wegen der derzeitigen starken Grippewelle fielen leider einige Athleten aus, so dass wir nur mit 15 Startern vertreten waren. Und auch vor Ort wurden aufgrund der kurzfristigen Absagen aus gesundheitlichen Gründen viele Pools neu sortiert.

Foto: SG Anhausen

Die Wettkämpfe aller Altersklassen waren zeitlich wirklich bunt gemischt, so dass die mitgereisten Eltern und Fans zeitweise gar nicht wussten, auf welcher Kampffläche man zuerst gucken sollte. Viele knappe Entscheidungen und starke Gegner führten dennoch zu starken Leistungen.

Foto: SG Anhausen

So kamen mit Lisa Rausch und Phil Kurz in der Gruppe der U 10-Jährigen, zwei schon sehr wettkampferfahrene Kinder auf die Plätze zwei und drei und machten somit den Anfang für weitere Platzierungen.

Das erste Mal ganz oben und somit überglücklich war auch unser Karateka Niklas Uhl, der in seiner Schülerklasse +38 Kilogramm teils schwierige Kämpfe gegen starke Gegner zu meistern hatte.

Auch unser Deutscher Meister Melvin Thran und die DM-drittplatzierte Lara Brettnacher standen auf Platz 1 und zeigten wieder ihr Talent, das im Training Erlernte gezielt und punktgenau abzurufen.

Wer Lust auf Karate oder andere tolle Sportarten hat, kann sich gerne auf der neuen Homepage unter www.sg-anhausen.de informieren.

Für ausgezeichnete Leistungen wurde folgenden Athleten gratuliert:

1. Platz: Lara Brettnacher, Niklas Uhl und Melvin Thran

2. Platz: Enrique Fahrenbruch und Lisa Rausch

3. Platz: Aurora Tamang, Phil Kurz und Cosimo Tamang