Neuwied

Dorftreff: Speck und Eier ohne Kirmes

Am Kirmesmontag feierten die Dorftreffler.

Foto: privat

Da in Corona-Zeiten kein normales Fest stattfinden kann, hat sich das Team der Montagsgruppe etwas einfallen lassen: An Stelle von Kaffee und Kuchen wurden im Dorftreff gespendete Eier zum Speck in die Pfanne gehauen, dazu gab es frisches Brot – ein leckerer Schmaus. Um ein einigermaßen echtes Kirmesgefühl zu erhalten, wurde Popcorn selbst zubereitet. Eine Losbude konnte wegen Platzmangel nicht aufgestellt werden, eine Verlosung mit tollen Gewinnen durfte jedoch nicht fehlen. Plötzlich kam ein Musikant zu der lustigen Gruppe, spielte mit seiner „Quätschkommod“ ein paar bekannte Evergreens und brachte somit eine „Bombenstimmung“ in die Begegnungsstätte. Weil es keine Schießbude gab, bekam jeder Kirmesgänger eine Rose mit nach Hause. Ein schöner, geselliger Nachmittag ging zu Ende.