Archivierter Artikel vom 31.01.2019, 14:23 Uhr
Heimbach-Weis

„Craftfahrzeug“ übergab Spende an die Freu(n)de für Belarus

Im Dezember organisierte der Heimbach-Weiser Craft-Club rund um ihr Craftfahrzeug zum wiederholten Male einen kleinen Weihnachtsmarkt auf dem Heimbacher Marktplatz vor der Dorfkirche.

Foto: Craft-Club Heimbach Weis

Die Gruppe hat vor einigen Jahren einen Linienbus zu einer mobilen Bar mit Zapfanlage, Theke, Sitz- und Tanzfläche ausgebaut und ist mit ihren Aktionen mittlerweile ein fester Bestandteil der Heimbach Weiser Dorfkultur. Dieses Jahr kamen wieder viele gesellige und durstige Gäste aus allen Altersklassen, um gemeinsam das einmalige Flair dieser Veranstaltung zu genießen. Bus-Sprecher Tobias Sauerborn freute sich: „Der gemütliche Abend wurde später noch zu einem rauschenden Fest mit Musik und Tanz bis in die frühen Morgenstunden.“ Der Erlös einer jeden Veranstaltung geht dabei immer an ausgewählte soziale Einrichtungen.

Die Spende über 555 Euro überreichte die Gruppe dieses Jahr kurz vor Weihnachten an die beiden Vorsitzenden des gemeinnützigen Kinderhilfevereins „Freu(n)de für Belarus“, Christel und Hans-Peter Weißenfels auf dem Heimbacher Marktplatz. Die Organisation hatte ebenfalls einen Stand auf dem Markt und finanziert nicht nur Erholungsaufenthalte für Kinder aus der verstrahlten Region nahe der Weißrussischen Stadt Tschernobyl, sondern hilft den bedürftigen Menschen auch direkt vor Ort. Derzeit bietet der Verein wieder Clownkostüme auf seiner Webseite https://www.freunde-fuer-belarus.net für alle diejenigen zum Verkauf an, die in dieser Session noch keine Verkleidung haben, wobei der Erlös vollständig in das Kinderhilfsprojekt fließt.

Das Craftfahrzeug steht Euch auch dieses Jahr wieder beim Straßenkarneval im schönen Heimbach-Weis zur Verfügung. Also: kommet und trinket für den guten Zweck!