Archivierter Artikel vom 27.01.2021, 09:18 Uhr
Neuwied

CDU-Spitzenkandidat Christian Baldauf besucht Impfzentrum des Kreises Neuwied

CDU-Spitzenkandidat Baldauf hat das Impfzentrum des Kreises Neuwied in Oberhonnefeld-Gierend besucht.

Von Pressemitteilung CDU Rheinland-Pfalz

Baldauf informierte sich gemeinsam mit der Landtagsabgeordnete Ellen Demuth, dem Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel sowie Pascal Badziong, Kandidat der CDU für den Landtag im Wahlkreis Neuwied-Altenkirchen, über die Abläufe vor Ort. Landrat Achim Hallerbach begrüßte gemeinsam mit Impfkoordinator Werner Böcking die Runde der Politiker. Beide führten die Gruppe durch die Räumlichkeiten, welche seit dem 15. Dezember vergangenen Jahres einsatzbereit sind.

Maßgebliche Unterstützung leistete dabei das THW Neuwied und zahlreiche anderen Helfer. Auch den Einsatzkräften der Polizeiinspektion Straßenhaus sprachen Hallerbach und Böcking ihren Dank für die geleistete Hilfe aus. Über den Ablauf im Impfzentrum berichtete Werner Böcking: „Für eine Corona-Impfung ist eine vorherige Terminvereinbarung über eine landesweite Hotline erforderlich. Darauf haben wir hier keinen Einfluss. Am Eingang zum Impfzentrum kontrolliert ein Sicherheitsdienst die Berechtigung und es wird Fieber gemessen. Dann geht es weiter zum Check-In. Hier werden die Daten abgeglichen und der zu Impfende erhält einen Aufklärungsbogen. Es geht weiter in einen Wartebereich. Hier gibt es in ausreichend Abstand zueinander Sitzplätze. In kleinen Gruppen erfolgt dann die Aufklärung durch einen Arzt. Wer anschließend Bedarf an einem weiteren Gespräch hat, kann in einem separaten Raum nochmals mit einem Arzt sprechen. Nach Zustimmung zur Impfung geht es in eine der vielen Impfkabinen. Nach der Impfung sollten alle noch bis zu 30 Minuten im Beobachtungsbereich verweilen. Dort steht auch medizinisches Personal für eventuelle Zwischenfälle zur Verfügung. Abschließend geht es zum Check-Out. Hier erhält man seine Impfbestätigung und kann dann das Impfzentrum verlassen.“ Baldauf und seine Begleiter zeigten sich beeindruckt und bedankten sich bei allen Beteiligten für ihren Einsatz.

Pressemitteilung CDU Rheinland-Pfalz