Asbach

CDU und FDP setzen sich für ökologische Vielfalt ein

Auf Initiative der Koalition aus CDU und FDP in der Verbandsgemeinde Asbach hielt zuletzt Dr. Rudolf Rabe vom Büro für ökologische Landschafts- und Gartenentwicklung einen Vortrag zum Thema „Asbacher Land – bunt und mit großer Artenvielfalt“.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

In einer gemeinsamen öffentlichen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses und des Ausschusses für Klima-, Umwelt- und Artenschutz informierten sich die Anwesenden auch über das Netzwerk Blühende Landschaften und insbesondere über die Regionalgruppe Rhein-Westerwald.

Dr. Rabe erläuterte zunächst die Gründe und Auswirkungen des Artenrückganges der Tier- und Pflanzenwelt in unserer heimischen Region. Er zeigte auf, was Kommunen, Landwirtschaft und auch Privatpersonen tun können, um die Kulturlandschaft zu verbessern und dem entgegenzuwirken. Auf der gut besuchten Ausschusssitzung konnten im Anschluss zahlreiche Bürger Fragen stellen und ihre Anregungen und Vorschläge einbringen. Dr. Rabe bot an, auch die Mitarbeiter der Bauhöfe der Ortsgemeinden und der Verbandsgemeinde mit entsprechenden Informationen zu schulen. Zusätzlich zeigte er verschiedene Fördermöglichkeiten für Projekte auf. Alle Anregungen und Vorschläge nahm Bürgermeister Michael Christ für die Verwaltung auf und sagte eine Prüfung der möglichen Umsetzung in Absprache mit den betreffenden Ortsgemeinden zu.