Archivierter Artikel vom 29.11.2019, 10:03 Uhr
Neuwied

Bürger klagen über Schleichwege durch Altheddesdorf und fehlende Parkplätze – CDU sieht dringenden Handlungsbedarf

Zentrale Themen beim CDU-Bürgergespräch in Heddesdorf waren diesmal die fehlenden Parkplätze und der stetig zunehmende Verkehr, besonders im alten Ortskern von Heddesdorf.

Foto: CDU Neuwied

Anwohner aus verschiedenen Straßen hatten sich bereits im Vorfeld an die örtlichen CDU-Vertreter gewandt, wie deren Vorsitzender Georg Schuhen berichtete. Anwohner beobachten seit längerem, dass Verkehrsteilnehmer, die aus Richtung Linz oder Koblenz kommen und den täglichen Rückstau auf der B42 umfahren wollen, die Schleichwege durch Heddesdorf über die Gustav-Stresemann-Straße und Dierdorfer Straße oder durch das Unterdorf und die Grabenstraße nutzen um schneller voran zu kommen. Aus Sicht der Anwohner muss dringend etwas unternommen werden.

Sämtliche vom CDU-Geschäftsführer Martin Monzen protokolierten Problempunkte wurden inzwischen von den Stadträten Gudrun Vielmuth und Georg Schuhen der Leiterin des städtischen Ordnungsamtes, Frau Schulz, übergeben und in einem persönlichen Gespräch erläutert.