Archivierter Artikel vom 24.04.2019, 16:20 Uhr
Bad Hönningen

AWO spendete an Evangelische Öffentliche Bücherei

Eine Spende von 500 Euro zum Kauf neuer Kinder- und Jugendliteratur übergab der AWO OV Bad Hönningen-Rheinbrohl der Ev. Öffentlichen Bücherei und würdigte damit das Engagement dieser Einrichtung zur Förderung des Leseinteresses.

Foto: AWO Bad Hönningen

Annegret Tullius, Leiterin der Bücherei, und die Mitarbeiterin Frau Bauer informierten den Arbeiterwohlfahrt (AWO)-Vorstand über die Entwicklung der öffentlichen Bibliothek, die 1975 ihren Betrieb in Bad Hönningen aufnahm. Seitdem ist der Bestand der Bücherei auf weit über 5000 Medien angewachsen und die Zahl der Besucher stieg kontinuierlich. Den jungen Lesern stehen neben vielen Kinder- und Jugendbüchern auch Hörbücher, DVDs, CD-Roms, Mangas, Zeitschriften und Comics zur Verfügung. Frau Tullius stellte den Besuchern der AWO das neuste Vorlesemedium vor: die „Tonies“ sind gedacht für Kleinkinder.

Alle Medien werden kostenlos ausgeliehen. Mehr als 20.000 Ausleihen wurden im vergangenen Jahr registriert; davon stellen nach wie vor die Kinder die Hauptgruppe der Entleiher und das Einzugsgebiet der Ev. Öffentlichen Bücherei umfasst auch die Nachbargemeinden der VG Bad Hönningen. Die erwachsenen Leser kommen auch nicht zu kurz. So bemühen sich Frau Tullius und ihr Team um eine ständige Aktualisierung des Buchbestandes und informieren sich in Fachtagungen über die neuen Trends auf dem Buchmarkt und das sich wandelnde Leseinteresse.

Die Ev. Bücherei ist zudem Leseort für Veranstaltungen der Westerwälder Literaturtage. Am 24. Mai stellt hier der Autor Jörn Klare sein Buch „Nach Hause gehen – eine Heimatsuche“ vor. Um die Lesefreude bei Kindern zu steigern, arbeitet die Ev. Bücherei mit Schulen und Kindergärten zusammen und bot allein im vergangenen Jahr 15 besondere Aktionen an. Hier sind neben den Büchereiführungen vor allem die Autorenlesungen und Bilderbuchkinos hervorzuheben. Einmal jährlich findet ein zweisprachiges Bilderbuchkino statt. Das beliebte Schoko-Lese-Cafe wird von vielen jungen Lesern besucht.

Die Vertreter der Bad Hönninger AWO bedankten sich für die Informationen und werden die Ev. Öffentliche Bücherei als wichtige kulturelle Einrichtung vor allem für ihre Kinder- und Jugendarbeit auch weiterhin unterstützen.