Archivierter Artikel vom 07.04.2022, 10:07 Uhr
Unkel/Altenkirchen

„Ausbildungs-Ass“ gesucht!

Martin Diedenhofen macht auf den Förderpreis „Ausbildungs-Ass“ aufmerksam, der in diesem Jahr zum 25. Mal von der Jungen Deutschen Wirtschaft verliehen wird.

Foto: Fionn Grosse

Der Bundestagsabgeordnete ruft Unternehmen, Betriebe, Institutionen, Schulen und Initiativen aus seinem Wahlkreis auf, an diesem Wettbewerb teilzunehmen. „Rund um Neuwied und Altenkirchen gibt es viele tolle Betriebe und kreative Ideen, die neue Arbeitsplätze schaffen und junge Menschen dabei unterstützen, den Weg ins Berufsleben zu finden. Ich rufe alle Ausbilderinnen und Ausbilder, sich mit ihren innovativen Konzepten zu bewerben“, sagt Diedenhofen.

Mit dem Preis ehren die Wirtschaftsjunioren Deutschland zusammen mit den Junioren des Handwerks, der INTER Versicherungsgruppe sowie den Partnern “der Handel„ und das “handwerk magazin" deutschlandweit Unternehmen, Initiativen und Schulen für ihr besonderes Engagement in Sachen Ausbildung. Das „Ausbildungs-Ass“ ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert und wird in drei Kategorien verliehen: Industrie/Handel/Dienstleistung, Handwerk und Ausbildungsinitiativen. Teilnehmen können alle Unternehmen, die in die Handwerksrolle eingetragen, Mitglied einer IHK oder eines sonstigen Berufsverbandes sind, sowie Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, Kreishandwerkerschaften und Innungen. Darüber hinaus können in der Kategorie „außer-, überbetriebliche oder schulische Ausbildungsinitiativen“ Kooperationen und Initiativen auch außerhalb des engeren unternehmerischen Umfelds eingereicht werden.

„Gerade vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung brauchen wir in unserer Region attraktive Arbeitsplätze und gut ausgebildete Fachkräfte. Der Preis macht die besten Ausbilderinnen und Ausbilder sichtbar, die mit ihrem Erfolgskonzept anderen als gutes Vorbild dienen können“, so der Bundestagsabgeordnete.

Pressemitteilung: Martin Diedenhofen, MdB