Archivierter Artikel vom 02.11.2018, 11:36 Uhr
Neustadt

Auf neuen Wegen zum Grab des Apostels Matthias in Trier

Die Herbstwallfahrt der Matthias-Bruderschaft Altenwied vom 1. bis 7. Oktober von Rott nach Trier wurde komplett auf ein Sechs-Tages-Programm umgestellt, damit die gesamten 165 Kilometer für jeden erträglich sein konnten.

Foto: Matthias-Bruderschaft Altenwied

„Unter dem Jahres-Motto „Kommt und Seht“ führte uns der Weg über Linz – Niederdürenbach-Drees-Gillenfeld-Himmerod und Naurath durch die wunderschöne Eifellandschaft nach Trier. Zur liturgischen Gestaltung der Tage gehörten, anspruchsvolle Gottesdienste, Tagesbetrachtungen, natürlich auch zwei bis drei Rosenkränze, als besondere Meditationsform und Schweigemärsche, bei denen alle zu sich selbst finden konnten. Unser Küchenteam sorgte für eine vorzügliche Versorgung, bei allen Wetterlagen. Glücklich und erleichtert konnten wir am Samstag um 17 Uhr, mit festlichem Empfang in die Matthias-Basilika einziehen.

Die Herbstwallfahrt 2019 wird vom 30. September bis 6. Oktober stattfinden. Die Teilnahme ist nicht verpflichtend für alle sechs Tage. Je nach körperlicher Fitness oder auch persönlichem Zeitkontingent kann man jederzeit einsteigen und so seine persönliche Wallfahrtszeit auch auf drei, zwei oder einen Tag festlegen. Gern informieren wir Sie über die Einstiegsmöglichkeiten.“