Archivierter Artikel vom 14.08.2018, 10:35 Uhr
Feldkirchen

Alle Trainerposten sind besetzt

Die Volleyballabteilung des TV Feldkirchen startet positiv in die neue Saison.

Die neue Saison 2018/2019 steht in den Startlöchern, was natürlich für die Verantwortlichen der Volleyballabteilung des TV Feldkirchen mit viel Organisationsarbeit verbunden ist. Dabei sind die anstehenden Trainerwechsel in einzelnen Teams immer eine besondere Herausforderung, gilt es doch, passende Kandidaten für die Teams zu finden.

Umso mehr freut es die Verantwortlichen des TV Feldkirchen, dass es erneut noch deutlich vor Saisonbeginn gelungen ist, alle offenen Posten zu besetzen. „Wir versuchen immer, möglichst früh Klarheit zu haben, wie es in den einzelnen Teams weitergeht, so dass wir den Spielerinnen und Spielern eine Perspektive geben können“, betont Abteilungsleiter Manfred Jäger. Nach diversen Gesprächen haben sich in diesem Jahr jedoch relativ schnell sehr gute Lösungen für die offenen Posten ergeben.

Im Herrenbereich gibt es dabei glücklicherweise keine Änderungen. So wird Gunnar Monschauer nun im dritten Jahr die 1. Herrenmannschaft in der Regionalliga Südwest betreuen. Weiterhin hat sich der Trainer der SG Feldkirchen/Neuwied, Hubert Hinz, glücklicherweise ebenfalls trotz zeitlicher Engpässe entschieden, seine Arbeit fortzusetzen. Und auch bei Herren II in der Verbandsliga Nord bleibt alles in den bewährten Händen von Andreas Kurz.

Im Damenbereich waren dieses Jahr zwei neue Posten zu besetzen. Nach dem Weggang von Tim Brandt als Trainer von Damen I in der Landesliga, war es natürlich eine besondere Herausforderung, hier einen passenden Nachfolger zu gewinnen. Durch die Bereitschaft von Julia Rink, bisher langjährige Zuspielerin der Mannschaft, diesen Posten als Spielertrainerin zu übernehmen, ist es dem Verein gelungen, den Posten mit einer sehr guten Kandidatin zu besetzen. Ebenfalls vakant war der Posten bei Damen IV, Aufsteiger aus der Kreisliga. Michael Storm, der künftig den Fokus auf seinen Trainerposten im Fußball legen wird, hatte bereits früh seinen Rückzug zum Saisonende bekanntgegeben. Da es sich um eine Mannschaft mit überwiegend Jugendspielerinnen handelt, musste hier natürlich ebenfalls ein adäquater Ersatz gefunden werden. Dies ist mit der Besetzung des Postens durch Martina Faust sehr gut gelungen. Die frühere Spielerin, die auch letztes Jahr noch das ein oder andere Mal ausgeholfen hat, ist dabei für die Verantwortlichen eine ideale Besetzung.

Keine Änderungen gibt es bei Damen III in der Bezirksklasse und Damen II in der Bezirksliga. Die Teams werden auch im kommenden Jahr durch Simon Feld und Frank Strubel betreut. Ebenso verhält es sich im Mixed-Bereich: Bei den Mixed Froggers wird Tim Brandt seine Arbeit fortsetzen genauso wie Markus Happ bei den Hobbies.

Der TV Feldkirchen startet damit ausgesprochen positiv in die neue Saison und freut sich auf die Saisonvorbereitung, die ersten Spiele im September sowie erneut zahlreiche Unterstützung.