Archivierter Artikel vom 14.05.2018, 14:21 Uhr
Feldkirchen

Abwechslung vom Alltagstrott: Evangelische Frauenhilfe Feldkirchen bietet auf Borkum Urlaub für die Sinne

Wie wunderbar es ist, auf der Nordseeinsel Urlaub zu machen, erfuhren zum wiederholten Male die Teilnehmer der Borkumfreizeit der evangelischen Frauenhilfe Feldkirchen.

Foto: Evangelische Frauenhilfe Feldkirchen

Am Samstag, 7. April, ging es frühmorgens pünktlich in Feldkirchen unter Leitung von Elke Kutscher los, so dass die Busfahrt bis Eemshaven schon sehr entspannt verlief.

Voller Vorfreude ging es auf die Fähre, und der erste Blick auf Borkum ist immer wieder eine visuelle Überraschung, da sich die Insel einem ständigen Wandel unterzieht.

Nachdem die Zimmer im Gästehaus Victoria bezogen waren, begann nun der eigentliche Urlaub. Gleich zu Beginn wurden wir von der Sonne verwöhnt, und der Strand lockte zu Spaziergängen direkt am Meer oder zum Relaxen ein. Am Sonntagabend traf man sich zu einem kurzweiligen Kennlernabend, der allen viel Spaß bereitete.

Die gemeinsame Inselrundfahrt gab einen Einblick in die wunderbare Natur mit ihrer vielfältigen Flora und Fauna. Borkums drei Leuchttürmen und der Wasserturm sowie die drei Kirchtürme, alle weithin sichtbar, gaben einen Überblick auf die Insel im Wattenmeer. Noch heute kann im Hafen das ehemalige Feuerschiff besichtigt werden. Zum Kaffeetrinken wurde im „Upholm-Hof“ eine Rast eingelegt, und alle waren von diesem Inselausflug begeistert.

Alle Malzeiten wurden gemeinsam eingenommen und von Tischgebeten begleitet. Die täglichen Andachten wurden von Herrn Eckam gehalten.

Am Abend traf man sich zu Filmvorführungen, zum Singen, Spielen oder nur zum Klönen in gemütlicher Runde, um den Tag ausklingen zu lassen.

Nach einer Woche hatte Elke Kutscher zum Bergfest eingeladen. Mit Sketchen, Vorträgen und Schätzspielen, guten Gesprächen und einem gemeinsamen Gebet war dies ein gelungener Abend.

Die nächsten Tage wurden bei wunderschönem Wetter mit Wanderungen zum Ostland, durch die Greune Stee und über den neuen Deich verbracht. Eine Kutschfahrt zum Dünen-Budje war ebenfalls eine willkommene Abwechslung. Aber auch der Geschäftswelt wurden die nötigen Impulse gegeben, und jeder gestaltete sich seine Freizeit nach eigenem Gusto mit Strandspaziergängen, Schwimmen, Rad fahren oder verweilen im Strandkorb.

Von Kultur über Unterhaltung bis hin zu den Sehenswürdigkeiten fand jeder, was man sich für einen Urlaubsaufenthalt wünscht.

Der Aufenthalt auf Borkum war wieder einmal eine sehr gelungene Freizeit und ging viel zu schnell zu Ende. Dank der fast sommerlichen Temperaturen konnte man die Überfahrt zum Festland mit einem letzten Blick auf Borkum auf dem Oberdeck der Fähre genießen.

In Eemshaven angekommen, wartete bereits der Bus auf die Teilnehmer, so dass sie am 21. April um 20 Uhr wieder wohlbehalten in Feldkirchen ankamen.

Die nächste Freizeit der evangelischen Frauenhilfe Feldkirchen auf Borkum ist in der Zeit vom 27. Oktober bis 3. November geplant.