Archivierter Artikel vom 28.08.2019, 12:13 Uhr
Rodenbach.

3-Dörfer-Wanderung: Ein gelungenes Sommerfest in Rodenbach

Die Wanderung soll auf jeden Fall wiederholt werden, es waren viele Teilnehmer gekommen.

Freuten sich über die große Resonanz beim 3-Dörfer-Lauf: Der Erste Beigeordnete Gerhard Hoben (von links), Sabine Bexte von „Palette M“, Ortsbürgermeister Werner Wenzel und Verbandsbürgermeister Volker Mendel.
Freuten sich über die große Resonanz beim 3-Dörfer-Lauf: Der Erste Beigeordnete Gerhard Hoben (von links), Sabine Bexte von „Palette M“, Ortsbürgermeister Werner Wenzel und Verbandsbürgermeister Volker Mendel.
Foto: Privat

In Rodenbach herrschte Einigkeit: Es war ein gelungenes Sommerfest bei strahlendem Sonnenschein, zu welchem die Ortsgemeinde, „Palette M“, die Rodenbacher Dorfjugend und der Westerwaldverein geladen hatten. In der Tat wurde die 3-Dörfer-Wanderung ein voller Erfolg.

Am Morgen waren die Teilnehmer am Bürgerhaus gestartet. Es ging Richtung Alberthofen. Zwischendurch gab es einen Zwischenstopp, denn Gerhard Hoben, Vorsitzender des Westerwaldvereins und 1. Beigeordneter der Ortsgemeinde, hatte kühle Getränke bereitgestellt.

So gestärkt wanderten die Rodenbacher in Richtung Udert weiter. Am Bushäuschen wurden die Wanderer von den Uderter Frauen zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Und nach einer ausgiebigen Pause steuerte man das Endziel an: Das Bürgerhaus in Rodenbach. Hier hatten die Neitzerter Frauen eine Reihe von leckeren Salaten bereitgestellt. Zudem gab es Würstchen und Steaks vom Grill. Ortsbürgermeister Werner Wenzel hatte für diesen Tag einen besonders großen Grill der Familie Lindner ausgeliehen. Ein weiterer Grill der „Palette M“ sorgte dafür, dass die Hungrigen nicht allzu lange auf ihr Essen warten mussten.

Insgesamt konnte Sabine Bexte von „Palette M“ 95 Anmeldungen registrieren. Gekommen waren weitaus mehr Teilnehmer. Auch solche, welche an der Wanderung weniger Interesse hatten, sich das gute Essen allerdings nicht entgehen lassen wollten. Auch Verbandsbürgermeister Volker Mendel hatte sich unter die Gäste gemischt. Zum Schluss waren Gäste und Initiatoren einer Meinung: Die 3-Dörfer-Wanderung wird wiederholt. Und irgendwann wird die Wanderung sicherlich mit dem Wort „Tradition“ behaftet sein. Fazit von Ortsbürgermeister Werner Wenzel: „Es macht Spaß, in dieser Gemeinde Bürgermeister zu sein“.