2632 neue Lehrlinge im Handwerk

Kreis Koblenz/Bad Kreuznach. 202 Bauhandwerker beginnen ihre überbetriebliche Lehrlingsunterweisung in den HwK-Berufsbildungszentren.

Von Pressemitteilung der Handwerkskammer Koblenz
Lesezeit: 1 Minute
Die Lehrlinge der Bau- und Ausbauberufe wurden zum ersten Lehrgangstag im Koblenzer HwK-Bauzentrum von Hauptgeschäftsführer Ralf Hellrich und den Ausbildungsmeistern begrüßt.
Die Lehrlinge der Bau- und Ausbauberufe wurden zum ersten Lehrgangstag im Koblenzer HwK-Bauzentrum von Hauptgeschäftsführer Ralf Hellrich und den Ausbildungsmeistern begrüßt.
Foto: Klaus Herzmann

Die Handwerkskammer (HwK) Koblenz meldet 2632 Ausbildungsverhältnisse, die bisher für das neue Lehrjahr in die Lehrlingsrolle eingetragen wurden. Darunter sind auch 202 Jugendliche, für die im Bau- und Ausbauhandwerk die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung (ÜLU) begann. Zum ersten Lehrgangstag wurden sie im HwK-Berufsbildungszentrum Bad Kreuznach und im Bauzentrum Koblenz von den Ausbildungsmeistern begrüßt – in Koblenz zusammen mit HwK-Hauptgeschäftsführer Ralf Hellrich.

Für die Hochbaufacharbeiter, Maurer, Beton- und Stahlbetonbauer, Tiefbaufacharbeiter, Straßenbauer, Ausbaufacharbeiter, Fliesen-, Platten- und Mosaikleger, Stuckateure, Trockenbauer sowie Zimmerer beginnt damit die ÜLU als Teil der fachpraktischen Ausbildung. Sie ergänzt die Lehre im Betrieb und stellt eine breite und einheitliche Grundausbildung sicher, die sich den technischen und ökonomischen Veränderungen anpasst. Die Jugendlichen werden vom ersten bis zum letzten Ausbildungstag ihrer Lehre begleitet und auf diese Weise sowohl in berufsspezifischen als auch in fachübergreifenden, allgemeinen Bereichen auf den neuesten Kenntnisstand gebracht.

Informationen zum Start in die Handwerkslehre unter der Telefonnummer 0261/398-333, per Fax -990 oder per E-Mail an aubira@hwk-koblenz.de, sowie unter www.hwk-koblenz.de/uelu.

Pressemitteilung der Handwerkskammer Koblenz

Archivierter Artikel vom 19.09.2022, 14:47 Uhr