Archivierter Artikel vom 11.04.2018, 10:12 Uhr
Herdorf

Westerwaldverein Herdorf on Tour

Von der Römerzeit bis zur Preußenzeit – Themenwanderung des Westerwaldvereins nach Köln.

Foto: Westerwaldverein Herdorf

Bei herrlichem Frühlingswetter trafen sich am Samstag, den 7. April, 20 Personen am Bahnhof Herdorf um nach Köln zu reisen. Die Themenwanderung in diesem Jahr, die wieder unser Kölner Wanderfreund Evert Everts zusammenstellte, lautete: Von der Römerzeit bis zur Preußenzeit.

Foto: Westerwaldverein Herdorf

Nach der Begrüßung am Bahnhof Köln-Deutz wanderten wir zu einigen romanischen Kirchen. Wir besuchten unter anderem St. Heribert, eine dreischiffige Pfeilerbasilika, welche im Volksmund auch als Düxer Dom bezeichnet wird. Das dortige Herzstück ist der Heribertschrein, der die Reliquien des Erzbischofs aufbewahrt.

Foto: Westerwaldverein Herdorf

Wir überquerten den Rhein auf der Severinbrücke mit einem tollen Ausblick auf den Zollhafen und den Kölner Dom.

Nach einer ausgiebigen Wanderung entlang des Rheinufers kehrten wir noch in die Kölner Traditionsgaststätte „Dom im Stapelhaus“ ein.

Nach dem Genuss des ersten Spargels und reichlich Kölsch traten wir gegen 17 Uhr die Heimreise an.