Archivierter Artikel vom 06.01.2021, 12:40 Uhr
Pracht

Weihnachtsmann überrasche Kita-Kinder zu Hause

Kurz vor Weihnachten überraschte der Weihnachtsmann die Kinder der Kindertagesstätte „Zur Wundertüte“ in Pracht auf eine besondere Weise.

Marco und Beatrice Bust freuen sich darauf, die Kitaleiterin Regina Just (Mitte) und den Weihnachtsmann zu den Kindergartenkinder zu bringen.
Marco und Beatrice Bust freuen sich darauf, die Kitaleiterin Regina Just (Mitte) und den Weihnachtsmann zu den Kindergartenkinder zu bringen.
Foto: Kita Pracht

Wie jedes Jahr hatte sich der Weihnachtsmann auf einen Besuch im Kindergarten vorbereitet. Doch als es nun soweit war, fand er leere Räume vor. Kein Kinderlachen klang ihm entgegen, keine Weihnachtslieder begrüßten ihn. Corona-bedingt waren die Kinder bereits frühzeitig zu Hause geblieben. Sollte der Weihnachtsmann jetzt wieder unverrichteter Dinge gehen, die Geschenke einfach im Kindergarten liegen lassen? Nein, damit fand sich der Weihnachtsmann nicht ab. Statt in den Rentierschlitten, stieg er witterungsbedingt auf eine Kutsche um, die aus Mangel an Pferden von dem Traktor der Familie Bust gezogen wurde. Beatrice Bust, Erzieherin in der Wundertüte, hatte dies schnell organisiert und kurzerhand ihren Ehemann zum Fahrer abgestellt. Der Weihnachtsmann lud dann noch die Kindergartenleiterin Regina Just auf seine Kutsche und ließ sich von Haus zu Haus kutschieren. Wie groß war da die Freude der einzelnen Kinder, als es plötzlich vor ihrer Haustüre klingelte und zur ihrer Überraschung der Weihnachtsmann davor stand und sie nicht vergessen hatte. Leuchtende Kinderaugen, frohes Lachen, Weihnachtsgedichte und glückliche Eltern waren der Lohn für den Weihnachtsmann. Und auf der langen Fahrt durch die Gemeinden Pracht und Birkenbeul konnte so manch glücklich strahlender Autofahrer und Fußgänger beobachtet werden. Von überall wurde das tiefe „Hohoho“ des Weihnachtsmannes mit einem fröhlichen „Frohe Weihnachten“ erwidert.