Archivierter Artikel vom 27.11.2018, 13:53 Uhr
Fürthen

„Was ich schon immer mal wissen wollte“

Kitakinder „Die Phantastischen Vier“ aus Fürthen besuchten die Polizeiinspektion in Altenkirchen.

Lesezeit: 1 Minuten

Mein Name ist Jan und ich bin in der Kita „Die Phantastischen Vier“ in Fürthen. Ich interessiere mich für viele Dinge. Im Moment beschäftigt mich besonders die Arbeit bei der Polizei. Deshalb habe ich gemeinsam mit Mia einen Brief an die Polizeiinspektion Altenkirchen geschrieben. Kurz nach Eintreffen des Briefes bei der Polizei, stand auf einmal Herr Eichelhardt in der Kita. Herr Eichelhardt ist Verkehrssicherheitsberater und Sportbeauftragter bei der Polizeiinspektion Altenkirchen. Er hatte sich so sehr über unseren Brief gefreut, dass er persönlich bei uns vorbei kam. Als er uns dann fragte, ob wir ihn auf der Wache besuchen möchten, wurden meine Wangen ganz rot und ich konnte es gar nicht glauben. Die Überraschung war riesig.

Endlich war es soweit. Am Donnerstag, den 22. November fuhren wir, mit vielen Fragen im Gepäck nach Altenkirchen. Kann jeder Polizist werden? Welche Aufgaben hat ein Polizist? Was ist die Kriminalpolizei? Wie viele Einsätze hat die Polizei im Jahr?

Auf alle Fragen hatte Herr Eichelhardt eine Antwort. Spannend war zu erfahren, dass jeder Mensch einen eigenen Fingerabdruck hat. Jedes Kind durfte einen Fingerabdruck machen, die Uniform anprobieren und im Polizeiauto sitzen.

„Ich bin froh, dass wir einen Brief an die Polizei geschrieben haben und sie besuchen durften.“ „Herzlichen Dank“, im Namen der Kinder und Erzieherinnen der Kita „Die Phantastischen Vier“, sagt Jan.