Archivierter Artikel vom 25.03.2019, 17:03 Uhr
Harbach

Wanderung durch das Grenzgebiet

Bei wunderschönem Frühlingswetter starteten 67 Teilnehmer der Gruppe „Wandern im Gebhardshainer Land“ in Harbach zu einer Rundwanderung im Grenzgebiet von Rheinland-Pfalz/NRW.

Foto: privat

Nach einem kurzen Aufstieg konnte rückblickend die Aussicht über den Ort mit der auf einer Anhöhe stehenden Kapelle genossen werden. An einem Rastplatz mit einer Baumgruppe weiter aufwärts können sich die Wanderer in ein hier vorliegendes „Gipfelbuch“ eintragen. Weiter geht es zum Weiler Engelshäuschen, einem der vielen Gehöfte hier im Wildenburger Land.

Foto: privat

Eine Grenzüberschreitung bringt die Gruppe zu den Höfen Ober- und Niederstöcken. Die Zwischenrast unter einer als Naturdenkmal ausgezeichneten mächtigen Buche kam den Wanderern sehr gelegen. Ein längerer Anstieg brachte die Gruppe auf die Höhe zwischen Plittershagen und Locherhof wo auch die Landesgrenze verläuft. Durch schöne Mischwälder wurde die Wegscheide erreicht, eine Kreuzung mehrerer regionaler Wanderwege. Nach etwa 11 Kilometer endete die sehr schöne Wanderung mit der Einkehr in einem örtlichen Lokal.