Archivierter Artikel vom 03.04.2019, 09:26 Uhr
Betzdorf

Wandern auf dem Natursteig Sieg

Kürzlich fanden im Rahmen der Aktiv-Messe „Erlebnis Natur“, die zum zweiten Mal im Kulturwerk Wissen stattfand, zwei geführte Wanderung auf dem Natursteig Sieg statt.

Foto: VG Betzdorf-Gebhardshain

Die eine (neunte Etappe) führte ab Bahnhof Au nach Wissen, die andere auf der elften Etappe vom Bahnhof Scheuerfeld nach Wissen ins Kulturwerk. In Scheuerfeld begrüßten Wanderführer und Wegepate Konrad Rödder sowie Petra Stockschläder vom Tourismusbüro der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain die 35 Wanderer, die es trotz Zeitumstellung pünktlich zum Treffpunkt am Scheuerfelder Bahnhof geschafft hatten. Und so konnte die Wanderung bei noch kühlen Temperaturen um kurz nach 9 Uhr starten.

Auf dem Zuweg des Natursteigs Sieg ging es am Scheuerfelder Tunnel hinauf zum Hauptweg und von dort in Richtung Mobilheimpark Mittelhof und weiter Richtung Steckenstein. Die bisher zurückgelegte anspruchsvolle Wanderung wurde am Steckensteiner Kopf mit einer herrlichen Aussicht ins Siegtal belohnt. Auf verschlungenen Pfaden ging es wieder bergab, ein Stück der Sieg entlang, in Richtung Campingplatz im Eichenwald. Hier wartete eine kulinarische Überraschung auf die Wanderer. Der Verwalter, Matthias Weber, hatte eine zünftige Brotzeit vorbereitet, die zum Verweilen einlud. Ein Dankeschön an die Hatzfeldt-Wildenburg‘sche Verwaltung. Gestärkt ging es bei sonnigem Wetter weiter durch die wunderschöne Landschaft.

Während der 16 Kilometer langen Strecke erklärte Konrad Rödder kurzweilig die Besonderheiten der Landschaft. Durch den Blickhauser Wald ging es dann in Richtung Schönstein, am Schloss vorbei, weiter auf dem Zuweg der Sieg entlang zum Zielpunkt Kulturwerk. Hier konnten die Teilnehmer zum Abschluss die Aktiv-Messe „Erlebnis Natur“ mit ihren zahlreichen Ausstellern besuchen.