Kirchen/Friesenhagen

Wanderer der „Fahrenden Gesellen“ erlebten perfekten Wandertag

Der Kirchener Wandersportverein „Fahrende Gesellen“ litt auch unter der Pandemie. Da kam die Möglichkeit, endlich wieder zu wandern, wie gerufen. Bei bestem Wetter ging es nach Harbach zur Gaststätte Yellowstone.

Sichtlich gute Stimmung herrschte nach der Wanderung vor der Gaststätte Yellostone in Harbach.

Wandersportverein Fahrende Gesellen, Kirchen

Wandersportverein Fahrende Gesellen, Kirchen

Wandersportverein Fahrende Gesellen, Kirchen

Keine geselligen Veranstaltungen – und besonders frustrierend: Die Absage des Hundert-Jahr-Festes. Aber der Wandersportverein „Fahrende Gesellen“ ließ sich nicht unterkriegen. Unter den geltenden Auflagen, mit einem geringen Teil der Aktiven, konnte am Vereinsgelände auf dem Grindel Hand angelegt werden. Insgesamt 290 Arbeitsstunden haben die Helfer investiert. Ein Glanzpunkt war dann die Wanderung zur Gaststätte Yellowstone in Harbach. Die große Anzahl der Teilnehmer bewies, wie sehr die Mitglieder nur darauf gewartet hatten, wieder die Wanderstiefel zu schnüren, um einen geselligen Tag zu verbringen und die Natur zu genießen.

Jung und Alt starteten auf dem Vereinsplatz und machten sich, Kinderwägen inklusive, Richtung Harbach auf. Es ging unter anderem über das Rußloch, das Forsthaus Junkerthal, den Winnersbach oder den Tüschebachsweiher. Rast machten die Wanderer in paradiesischer Umgebung inbesondere an der Asdorf an der ehemaligen Stauwehr, zwischen ehemaliger Friedrichshütte und der Rentei im Junkernthal. Im Biergarten des Yellowstone ließ man es sich dann gutgehen und diesen besonderen Tag ausklingen.