Archivierter Artikel vom 29.08.2018, 13:08 Uhr
Elkenroth

Verkehrszauberer Robert zu Gast in der Hildburg-Kindertagesstätte

Vier- bis sechsjährige Kinder der Hildburg-Kindertagesstätte in Elkenroth lernten wichtige Regeln im Straßenverkehr.

Bei welcher Ampelfarbe darf ich über die Straße gehen? Wo und wie sitze ich im Auto am sichersten? Wie verhalte ich mich am Zebrastreifen? Mit all diesen Fragen beschäftigten sich in der vergangenen Woche die vier- bis sechsjährigen Kinder der Hildburg-Kindertagesstätte Elkenroth. Zu Gast war „Robert der Verkehrszauberer“ von der deutschen Verkehrswacht.

Dieser vermittelte den Kindern auf spielerische Art und Weise, wie wichtig Regeln im Straßenverkehr sind. Als Begleiter hatte der gelernte Erzieher, Freizeit- und Theaterpädagoge eine Bären-Handpuppe namens „Sam“ im Gepäck. In dem circa 40-minütigen Theaterstück waren die Gefahren des Straßenverkehrs Dreh- und Angelpunkt. Das Wissen wurde durch die Elemente Theater, Puppenspiel und Zauberkunststücke über den Verkehrszauberer spielerisch vermittelt.

Die Kinder wurden aktiv in die Szenerie integriert und „Sam“ vertiefte die gezeigten und korrekten Verhaltensweisen, indem er nochmals nach den Regeln fragte und dadurch ebenfalls mit den Kindern interagierte. Alle Kinder waren begeistert von diesem tollen und lehrreichen Theaterstück und hoffen auf ein baldiges Wiedersehn mit dem Verkehrszauberer Robert und Sam.