Archivierter Artikel vom 14.08.2018, 16:53 Uhr
Hamm

VdK-Ortsverband Hamm reiste nach Leipzig

Am Donnerstag, den 9. August startete der VdK-Ortsverband Hamm (Sieg) seine diesjährige Mehrtagesfahrt nach Leipzig.

Die Reisegruppe vor der Gosenschänke „Ohne Bedenken“.
Die Reisegruppe vor der Gosenschänke „Ohne Bedenken“.
Foto: VdK-Ortsverband Hamm

Auf halber Strecke besuchten die 50 Reisenden in Schmalkhalden die „Viba Nugat Welt“, hier wurde zu Mittag gegessen. Anschließend Weiterfahrt nach Leipzig.

Nach dem Zimmerbezug im Hotel konnten die Teilnehmer auf eigene Faust Leipzig erkunden. Der Freitagmorgen stand ganz im Fokus einer sehr interessante Führung durch die Leipziger Altstadt.

Das Abendessen wurde in der Gosenschänke „Ohne Bedenken“ eingenommen, hier erfuhren die Gäste warum diese Gaststätte diesen Namen trägt. Gose heißt in Leipzig das obergärige trübe Bier, welches dort gebraut und ausgeschenkt wird. Die damaligen Gäste fragten den Wirt, ob das Bier auch verträglich ist, dieser antwortete „Ohne Bedenken“, daher der Name. Im Anschluss erfolgte noch eine Altstadtführung mit dem „Nachtwächter Bremme“, der viele Anekdoten aus der damaligen Zeit erzählte.

Der Samstag stand ganz im Zeichen eines Besuches im „Panometer“ mit der Fotoausstellung „Titanic“. Der Standpunkt des Betrachters befindet sich am Meeresgrund auf 3800 Meter, dort wo die Überreste der Titanic gesunken sind. Ein künstliches Lichtszenario mit Zuspielung von ernster Musik ermöglichen es dem Besucher das tragische Ausmaß des Unglücks im Riesenrundbild zu entdecken. Das Abendessen wurde diesmal im „Auerbachs Keller“, bekannt durch Goethes „Faust“ eingenommen, eine Kultstätte in Leipzig.

Am Sonntagmorgen brach die Reisegruppe auf, um in Eisenach das Wartburg-Automuseum zu besuchen und noch eine Imbiss einzunehmen.

Für diesen schönen und erlebnisreichen Ausflug möchte der VdK-Ortsverband Danke sagen an den Busfahrer Stefan Gries von Busreisen Haas und für die Organisation an Clubreisen Brandenburger.