Archivierter Artikel vom 18.08.2022, 13:13 Uhr
Altenkirchen

VdK Grillfest war ein gelungener und geselliger Nachmittag

Der VdK Ortsverband Altenkirchen hatte wieder zum traditionellen Grillnachmittag eingeladen.

Das Foto zeigt (von links) Adelheid Henn (Kassiererin), Dietmar Hering (zweiter Vorsitzender), Julius Thiel, Helmut Seeger, Helmut Arbeiter, Erhard Lichtenthäler (Kreisvorsitzender), Bruno Wahl (Ortsverbandsvorsitzender) und vorne sitzend Wolfgang Schick.
Das Foto zeigt (von links) Adelheid Henn (Kassiererin), Dietmar Hering (zweiter Vorsitzender), Julius Thiel, Helmut Seeger, Helmut Arbeiter, Erhard Lichtenthäler (Kreisvorsitzender), Bruno Wahl (Ortsverbandsvorsitzender) und vorne sitzend Wolfgang Schick.
Foto: VdK Ortsverband Altenkirchen

Viele Mitglieder des Ortsverbandes waren dieser Einladung gefolgt und kamen ins Bürgerhaus nach Gieleroth, welches von den Organisatoren liebevoll geschmückt und gemütlich gestaltet wurde.Der Vorsitzende des Ortverbandes Altenkirchen, Bruno Wahl, begrüßte die Anwesenden, erklärte den Ablauf des Nachmittags und wünschte allen ein paar schöne Stunden. Erschienen waren auch der Kreisverbandsvorsitzende Erhard Lichtenthäler, der Verbandsbürgermeister Fred Jüngerich, der Beigeordnete der Stadt Altenkirchen Paul Josef Schmitt sowie der Ehrenvorsitzende des VdK Ortsverbandes Fred Nolden. In einer kurzen Begrüßung ging der Kreisverbandsvorsitzende auf die Umorganisation der Kreisgeschäftsstelle ein und erläuterte die Abwicklungen der Beratungen. Der Verbandsbürgermeister betonte die Wichtigkeit der sozialen Arbeit des VdK und den immer nötigen Einsatz der Ehrenamtlichen. Er bedankte sich auch im Namen des Beigeordneten für das Engagement des VdK Ortsverbandes, welches in der jetzigen Zeit sehr wichtig ist.

Untermalt mit guter Musik von Hans Peter Lipka und Karin Pletz, bekannt auch als „Schunkelpitter und kölsche Katti“, wurde der Saal auch schon mal mit einem Tusch in eine Stimmungsoase verwandelt. Ein Teil des Nachmittags war für die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften im VdK Ortsverband vorgesehen. Es sollten 24 Personen für 30 Jahre und 40 Jahre geehrt werden. Leider waren ein Großteil der zu Ehrenden nicht erschienen, sodass nur ein kleiner Teil geehrt werden konnte. Danach erklärte Bruno Wahl in einem Vortrag „was ist der VdK und wie ist er aufgestellt“. Er ging auf die Aufgaben, das soziale Wirken, das politische Engagement, die Strukturen und besonders auf das Ehrenamt ein. Er stellte ein Teil des Ehrenamtes in einem kleinen Sketch dar, und erklärte, warum das Ehrenamt im VdK sinnvoll ist, Spaß macht und trotzdem nicht zeitaufwendig sein muss.

Danach konnte sich jeder an gegrillten Würstchen, Spießbraten, Salaten und Saucen bedienen. Mit stimmungsvoller Musik und Schunkeleinlagen ging der Grillnachmittag zu Ende

Pressemitteilung: VdK Ortsverband Altenkirchen