Archivierter Artikel vom 23.07.2018, 15:29 Uhr
Neunkirchen

Tour durchs Frankenland

Den HVV Neunkirchen führte eine mehrtägige Reise ins Frankenland.

Foto: HVV Neunkirchen

Zunächst ging es nach Bamberg. Die Schifffahrt auf der Regnitz wurde durch viele interessante Informationen zum spannenden Wasserweg. Am späten Nachmittag konnten die Zimmer im Landgasthof Brennereistuben in Wilhelmsdorf bezogen werden.

Am zweiten Tag ging es nach Nürnberg. Beeindruckend und informativ war der Besuch des Reichsparteitagsgeländes. Die Besichtigung führte zunächst über das Außengelände und später in die Räumlichkeiten des Dokumentationszentrums. Beide Führungen endeten im „Stachel im Fleisch“, einem Gang, der quer durch das ganze Gebäude läuft.

Bei einem Gang durch die Altstadt wurden die Mitfahrer wieder auf andere Gedanken gebracht. Von der auf dem Berg gelegenen Burg ging es dann zurück ins Hotel, wo am Abend ein Bierseminar mit allerlei Wissenswertem rund ums Bier stattfand.

Der Samstag begann mit einer Planwagenfahrt entlang der Aischgründer Bierstraße zu einer kleinen Brauerei mit Besichtigung und Anzapfkurs. Eine weitere Brauereibesichtigung stand am Sonntag auf dem Programm. Diese bot durch ihre Größe wieder andere Möglichkeiten zur Information. Nach dem Mittagessen ging es Richtung Heimat.