Wissen

„Tatüü Tataa die Feuerwehr ist da!“ – Brandschutzerziehung in der Kita Kleine Hände Wissen

Die Kita Kleine Hände, Einrichtung der Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen in Wissen/Schönstein, hat sich sehr über den Besuch der Freiwilligen Feuerwehr Wissen/Sieg gefreut.

Lesezeit: 1 Minute
Foto: Denise Gerreser

Es war ein besonderes Erlebnis, welches vorwiegend für die vier- bis sechsjährigen Kinder angeboten wurde. Frau Deipenbrock und Frau Scheerer erklärten den Kindern anhand von Bildkarten und einem kurzen Videofilm wie Feuer entstehen kann und dass es auch gefährlich ist. Auch wurde den Kindern vermittelt, wie man sich im Brandfall verhalten soll. Jedoch gibt es nicht nur „böses“ Feuer, sondern auch „gutes“ Feuer, wie zum Beispiel die Kerze, die nur zusammen mit Erwachsenen angezündet werden darf oder der Ofen, der uns wärmt.

Weiterhin haben die Kinder gestaunt, als zum Ende des Vortrags eine echte „Feuerwehrfrau“ vor ihnen stand. Sie sah schon sehr verändert aus als sie sich ihre Feuerwehrausrüstung angezogen hatte. Durch das Tragen der Sauerstoffmaske hörte sich die Stimme der Feuerwehrfrau ganz verändert an und es „zischte“ aus dem Ventil. Die Kinder konnten die Gelegenheit nutzen und die Sauerstoffflasche einmal heben, diese war allerdings sehr schwer. Es war ein gelungener Vormittag, die teilnehmenden Kinder erhielten eine 112-Urkunde mit der Auszeichnung „Feuerwehrfuchs“.

Das Personal der Kita Kleine Hände begrüßt es sehr, wenn die gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr auch die nächsten Jahre Bestand hat und freut sich über den Besuch der Feuerwehrleute. Es ist eine Bereicherung, denn die Kinder werden spielerisch und pädagogisch auf die Gefahren im Alltag mit Feuer aufmerksam gemacht und geschult, wie sie bei Notfallsituationen handeln sollen.

Pressemitteilung: Lebenshilfe

Archivierter Artikel vom 10.02.2023, 15:11 Uhr