Archivierter Artikel vom 18.11.2021, 10:33 Uhr
Steineroth

St. Martin zog hoch zu Ross durch Steineroth

Eine große Schar von Kindern, Eltern, Dorfbewohnern und Besuchern versammelte sich kürzlich an der St. Petrus Kirche in Steineroth zum traditionellen Martinsumzug.

Groß und Klein pilgerten mit ihren Laternen, angeführt von „St. Martin“ auf hohem Ross, singend durch die Straßen. Ziel war das große Martinsfeuer, das erstmalig dieses Jahr auf dem „Gäulefeld“ errichtet war. Stolz zeigten die Kita Kinder ihre bunten Laternen, die sie einige Tage zuvor aus recycelbarem Material in ihren Gruppen gebastelt hatten. Der Umzug wurde von der Musikkapelle Elkenroth und der freiwilligen Feuerwehr Kausen begleitet. Der herbstlich kalte Wind konnte die Besucher nicht abhalten und so verweilten sie bei guter Stimmung, Musik und Gesang am Martinsfeuer und einem wunderschönen Abendrot.

Im Anschluss wanderten alle zurück zum Bürgerhaus, wo Ortsbürgermeister Theo Brenner und die Erzieherinnen alle Besucher mit Glühwein, Kinderpunsch und der traditionellen Martinsbrezel erwarteten. An diesem Abend wurden nicht nur Brezeln, sondern nach langer Zeit ein Wiedersehen, Gemeinschaft, Freude und Mitmenschlichkeit geteilt.