Archivierter Artikel vom 19.05.2021, 11:48 Uhr
Kirchen

Spielen ist Lernen

Die Kommunale Kindertagesstätte (Kita) St. Nikolaus in Kirchen präsentiert in einer Ausstellung Lernkompetenzen der Kinder während der Freispielzeit.

„Lernen Kinder wirklich nachhaltig während sie in der Kita spielen?“ „Ja!“, ist die eindeutige Antwort der pädagogischen Fachkräfte, da sie tagtäglich erleben, dass das freie Spiel der Kinder die Form des Handelns ist, bei der sie sich in höchstem Maße selbst bilden. Gibt man Kindern ausreichend Anreize und Anregungen, die Chance, sich selbst auszuprobieren und ein offenes Ohr und Zeit für ihre Fragen, entstehen Lernprozesse, die immer wieder neu überraschen und staunen lassen. Um exemplarisch solche „Lerngeschichten“ transparent zu machen, hatte das Kita-Team die Idee, eine Ausstellung im Foyer der Einrichtung zu organisieren. Auf großflächigen, bebilderten Plakaten werden Spielsituationen beschrieben, der Lernweg des Kindes erklärt und vielseitige Lernkompetenzen formuliert.

Mit großer Freude haben die Kinder auch Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen durch die Ausstellung geführt. Stolz erklären sie ihm, wie beispielsweise Bianca beim Legen einer Magnetschlange erfährt, welche Seiten der Magnete sich anziehen oder Marie beim Messen der Körpergröße ihrer Erzieherin beginnt, die Zahlen auf dem Zollstock zu lesen. Viele Eltern haben ebenfalls schon staunend vor den Leistungen ihrer Kinder gestanden und – wer weiß – vielleicht kann der ein oder andere jetzt noch überzeugter zustimmen, wenn es heißt: „Spielen ist Lernen“.