Weyerbusch

Sozialverband Weyerbusch fuhr ins Sayntal

Der Ortsverband Weyerbusch veranstaltete einen Tagesausflug ins Sayntal.

Foto: Sozialverband Weyerbusch

Dort bekam die Gruppe eine Führung durch die historische Hütte. Ein eisernes Kunstwerk von Weltrang. Die Entstehungsgeschichte wurde in der Ausstellungshalle erläutert. In den Jahren 1828 bis 1830 wurde aus vorgefertigten gusseisernen Bauteilen die Eisengießhalle errichtet.

1855 wurde die historische Hütte an Alfred Krupp, Essen verkauft. ln den Hochöfen wurde Eisenerz der Gruben aus Horhausen verarbeitet. Nach einer umfangreichen Restaurierung wurde die Krupp'sche Halle 2017 für Besucher wieder eröffnet. Anschließend besichtigte die Gruppe das Eisenkunstguss Museum und den Garten der Schmetterlinge im Schlosspark. Am Nachmittag wurde die Heimreise angetreten.