Archivierter Artikel vom 18.07.2019, 17:19 Uhr
Birken-Honigsessen

Schützenjugend Birken-Honigsessen erlebte ein ereignisreiches Wochenende

Die St. Hubertus-Schützenjugend Birken-Honigsessen war wieder unterwegs. Kürzlich standen spannende Ausflüge für die Jugendlichen an.

Freitags ging es zunächst nach Bad Marienberg. Hier wurde der Kletterwald unsicher gemacht. Auf verschiedenen Parcours zeigten die Jugendlichen ihr Können und nach einem gelungenen Ausflug konnte die ganze Gruppe den Tag beim gemeinsamen Grillen ausklingen lassen, bevor es am Sonntag früh morgens mit dem Bus los ging. Auf dem Plan stand der diesjährige Diözesanjungschützentag in Wachtberg, gemeinsam mit den anderen Bruderschaften des Bezirksverbandes Marienstatt.

Nach einem tollen Jugendgottesdienst im Schlosshof der Burg Adendorf und einem schönen Festumzug konnte sich die Bambiniprinzessin Jolina I. Simon beim virtuellen Vogelschießen für das Bundesschießen im Oktober qualifizieren. Zwei Mal legte sie für die Insignien vor, dann konnte sie den Schweif von der Stange holen und sich somit das Ticket für den Bundesjungschützentag (BJT) sichern. Ebenfalls qualifizierte sich Mario Bender von der Schützenbruderschaft Niederfischbach. Er belegte im Schülerwettkampf einen starken dritten Platz mit einer tollen Leistung von 29 Ringen. „BJT in Lövenich, wir kommen!“