Archivierter Artikel vom 26.04.2019, 12:36 Uhr
Kirchen

Osterlieder klingen durch das Haus der Villa Moritz

Wieder einmal besuchten die Kinder des evangelischen Kindergarten Wehbach die Seniorenresidenz Villa Moritz. Dieses Mal trugen sie stolz Lieder passend zum Frühling und zu Ostern vor.

So hörte man natürlich „Stups, der kleine Osterhase“, „Häschen in der Grube“ und mit „Irthe pali i paschalia“ auch ein griechisches Osterlied. Die Senioren freuten sich auch über „Auf der Wiese ist was los“, denn dort konnten sie das Fiderallalamitsingen, welches das gleiche ist wie bei der „Vogelhochzeit“.

Zur großen Freude aller verteilten die Kinder Osterhasenmuffins und bekamen im Gegenzug ein ganzes Körbchen voller Schokolade. Anschließend durften die Kinder sich noch im ganzen Haus umschauen. Sie bestaunten die vielen Telefone im Büro, sahen, wo die medizinischen Utensilien gelagert werden, durften eine Bewohnerin in ihrem Zimmer besuchen (und stimmten dort auch direkt ein Lied für sie an) und zum Schluss fuhren die Kinder mit dem Aufzug wieder nach unten. Dort verabschiedeten sich Jung und Alt voneinander, wünschten sich frohe Ostern und freuen sich jetzt schon auf den nächsten Besuch.

Dieser wird nicht lange auf sich warten lassen, denn der evangelische Kindergarten nimmt in diesem Jahr am Prozess „Qualitätsentwicklung im Diskurs“ teil. Im Rahmen dessen wird die Zusammenarbeit mit der Seniorenresidenz weiter ausgebaut und es sollen regelmäßige Besuche stattfinden, nicht nur zum Singen, sondern auch mit ganz viel Zeit zum gemeinsamen Spielen und Unterhalten. Die Kinder können von der Weisheit der Senioren profitieren, die Senioren von der Lebensfreude der Kinder.