Archivierter Artikel vom 17.01.2020, 09:53 Uhr
Schönstein

Offenes Singen an der Krippe in Schönstein war ein voller Erfolg

Zum ersten Mal hatten der Chor TonArt und der Ortsausschuss Schönstein zu einem gemeinsamen Singen an der Krippe eingeladen und rund 110 Männer, Frauen und Kinder waren der Einladung gefolgt.

Lesezeit: 1 Minuten
Foto: privat

Gemeinsam wurden traditionelle Weihnachtslieder wie „O Tannenbaum“ und „Alle Jahre wieder“ gesungen, aber auch modernes Liedgut wie „Mary's Boy Child“ von Boney M. wurde begeistert angenommen. Zwischen den Weihnachtsliedern wurden neuere Gedichte und kurze, weihnachtliche Geschichten mit überraschender Pointe vorgetragen. Dankbar und glücklich erzählten die Besucher nach dem Mitmach-Konzert, dass sie auch bei den klangvollen Chorstücken unter der Leitung von Andreas Auel noch stundenlang hätten zuhören können.

Beseelt von der weihnachtlichen Atmosphäre standen anschließend viele Familien auf dem Kirchplatz zusammen und genossen eine Tasse Autofahrerpunsch oder Glühwein, für die gerne eine Spende in die aufgestellte Dose gesteckt wurde. Mit den gespendeten 170 Euro wird das Sternsingerprojekt des katholischen Kindermissionswerks unterstützt. Die Kirchengemeinde St. Katharina kann insgesamt 2.670 Euro überweisen, denn die Schönsteiner Kinder haben als Sternsinger bereits 2.500 Euro an den Haustüren für den guten Zweck gesammelt. Das Hilfswerk unterstützt weltweit bedürftige Kinder und Jugendliche. In diesem Jahr geht das Geld in den Libanon. Das Motto der Sternsinger lautet: „Segen bringen, Segen sein. Frieden! Im Libanon und weltweit.“ Der Chor und der Ortsausschuss bedanken sich auf diesem Weg bei allen Besuchern für ihre aktive Teilnahme beim Mitmach-Konzert und für ihre Spende.