Siegen

Neunter Befähigungskurs wurde im AKHD Siegen beendet

Das Foto zeigt: Absolventen des Befähigungskurses mit den Koordinatorinnen Susanne Adams-Kitz (links) und Angela Breuer-Pick (rechts).
Das Foto zeigt: Absolventen des Befähigungskurses mit den Koordinatorinnen Susanne Adams-Kitz (links) und Angela Breuer-Pick (rechts). Foto: Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Siegen

Sieben neue Mitarbeiter wurden kürzlich vom Team des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst (AKHD) Siegen begrüßt.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Zum Abschlussabend des knapp fünfmonatigen Befähigungskurses kamen wieder einige „alte Hasen“ aus den Reihen der Ehrenamtlichen, um bei einem Glas Sekt das Ereignis gebührend zu feiern. Ein erster Austausch zwischen den Kollegen, Fragen nach bereits gemachten Erfahrungen in den Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern und Gespräche über andere Betätigungsfelder im AKHD, boten einen guten Einstieg in den jetzt folgenden Arbeitsalltag.

Die Koordinatorinnen, Angela Breuer-Pick und Susanne Adams-Kitz freuten sich über den erfolgreichen Kursausgang. „Es ist immer schön zu sehen, wie aus den einzelnen Menschen, die sich auf eine solche Ausbildung einlassen ein Team wird und dann auch die Integration in die große Gruppe der ehrenamtlichen Mitarbeiter funktioniert. Nach dem Kurs ist vor dem Kurs, deshalb planen wir schon für Anfang 2020“, so Adams-Kitz. Breuer-Pick ergänzte: „In diesem Jahr ist die Zahl der Begleitungen schon so gestiegen, dass auch die Teilnehmer des letzten Kurses fast alle eingeplant sind. Deshalb wünschen wir uns natürlich sehr, dass ein neuer Kurs im Jahr 2020 auch einmal wieder mit mehr Interessierten stattfinden wird, bis zu 15 dürften es werden.“

Die Koordinatorinnen stehen auch jetzt schon für Infogespräche zum neuen Kurs und allen weiteren Fragen zur Verfügung. Infos auch unter www.akhd-siegen.de.