Archivierter Artikel vom 27.11.2019, 12:52 Uhr
Hamm

Neue Schülerassistenten sind mit der Spielekiste im Einsatz

An drei Wochenenden fuhren Marlon Glauß, Lea Lang, Leon Peter Müller und Liane Wittenberg von der IGS Hamm, nach Asbach, um an der dortigen Realschule plus ihre Ausbildung zu Schülerassistenten zu absolvieren.

Begleitet wurden sie von den Schulsozialarbeiterinnen Jenny Weitershagen und Valeska Weber. Das Kooperationsprojekt der Sportjugend Rheinland-Pfalz und des Bildungsministeriums verfolgt das Ziel, Bewegungsangebote in den Pausen zu schaffen und gleichzeitig die Gefahren von Unfällen oder Gewalt zu verringern.

Während ihrer Ausbildung lernten die Mittelstufenschüler Aufgaben und Möglichkeiten ihrer neuen Arbeit als Schülerassistenten kennen, indem sie an verschiedenen Workshops teilnahmen. Deeskalationstraining, Street-Dance und Fair-Play-Verhalten standen genauso auf dem Programm wie richtiges Sporttreiben, die Organisation von Kinderolympiaden und der sinnvolle Einsatz der Spielekiste, die der IGS Hamm im Rahmen des Projekts bereits zum zweiten Mal kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.

Inzwischen nahmen die Schülerassistenten ihre Arbeit auf dem Pausenhof der Unterstufe auf, um den Schülern der Klassenstufen 5, 6 und 7 eine „bewegte Pause“ anbieten zu können und leisteten darüber hinaus zu Schuljahresbeginn Hilfe beim Anti-Gewaltparcours der Sportjugend, der für die Orientierungsstufe angeboten wurde.