Archivierter Artikel vom 21.11.2018, 10:27 Uhr
Hilgenroth

MGV 1866 Hilgenroth – Ausflug zur „Vierbucher Mühle“

Der MGV 1866 Hilgenroth traf sich am 3. Oktober zu einem Tagesausflug zum „Haus am Mühlenberg“.

Ausflug zur Vierbucher Mühle mit dem MGV 1866 Hilgenroth.
Ausflug zur Vierbucher Mühle mit dem MGV 1866 Hilgenroth.
Foto: MGV 1866 Hilgenroth

Tagesausflug des MGV mit Besuch der Grube Silberhardt, einer Rundfahrt mit dem Waldbröler Bummelzug und vielen weiteren kleinen Erlebnissen. Geladen waren alle inaktiven und aktiven Sänger sowie Freunde.

Der Tag startete bei bestem Wetter mit einer Wanderung von Hilgenroth zum Bahnhof nach Breitscheidt. Mit dem Zug ging es von dort aus zu einem deftigen Frühstück in „Kochs Backstube“ nach Schladern, so dass anschließend alle Sänger und Freunde gestärkt in den Waldbröler Bummelzug einsteigen konnten, der uns zur Grube Silberhardt bringen sollte.

Für entsprechende Wegzehrung war gesorgt und so verlief die eindrucksvolle Fahrt durch die Höhen und Täler des Windecker Landes bis zur Grube Silberhardt in Öttershagen sehr kurzweilig. So konnte das Gelände der Nutscheidkaserne aus nächster Nähe betrachtet werden, da unsere Rundfahrt durch das ehemalige Kasernengelände führte, welches sich heute in Privatbesitzt befindet. Von dort aus ging es vorbei an dem „Panarbora-Park“ zur Grube Silberhardt.

In dem Besucherbergwerk wurden wir von einem erfahrenen Leiter in die 800-jährige Geschichte der Grube eingeführt und durften ein 270 Meter langes, historisches Stollensystem erkunden. Mühsam wurde das Bergwerk ehrenamtlich aufgewältigt und die seit dem Mittelalter angelegten Stollen teilweise der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Heute lassen sich Gänge aus dem 15., 18. und 20. Jahrhundert besichtigen und man erfährt hautnah von der Förderung des Silbererzes und der harten Arbeit der Bergleute der vergangenen Jahrhunderte. Angeschlossen an die Stollen ist ein großes Besucher- und Informationszentrum, wo wir nach der klammen Enge unter Tage bei einer kleinen Pause die Sonne genießen konnten.

Anschließend ging es weiter mit dem Waldbröler Bummelzug und unserem Chauffeur Gerhard Wirtz zum Haus am Mühlenberg beziehungsweise der „Vierbucher Mühle“. Wie schon während dem ersten Teil der Fahrt konnten alle Teilnehmer bei fröhlicher Stimmung die wunderbare Landschaft der Waldbröler Dörfer, Hügel und Täler bewundern.

Im Haus am Mühlenberg wurden wir freundlich empfangen, wo wir bei besten Getränken und hervorragendem Abendessen den Tag ausklingen lassen konnten. Ein wirklich schöner Tag ging zu Ende und abschließend wurden alle Teilnehmer mit dem Bus in die einzelnen Heimatdörfer gebracht.

Der Vorstand des MGV 1866 Hilgenroth möchte sich insbesondere bei Eckhard Schürdt und Florian Otterbach für die tolle Organisation und Vorbereitung sowie bei allen teilnehmenden Sängern, Freunden und Unterstützern bedanken. Der 3.Oktober bleibt uns sicherlich noch lange in guter Erinnerung.

Der Vorstand des MGV 1866 Hilgenroth möchte weiterhin darauf hinweisen, dass jeder, der den Chorgesang und die gute Gemeinschaft eines MGVs kennenlernen möchte, ganz herzlich zu den Proben eingeladen ist. Die Chorprobe findet jeweils dienstags von 19.45 bis 21.15 Uhr im Bürgerhaus “Sonnenhof" Hilgenroth statt.