Archivierter Artikel vom 31.07.2019, 09:49 Uhr
Altenkirchen

Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen auf großer Fahrt

Kürzlich startete die Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen mit zwei vollbesetzten Reisebussen auf die große Fahrt nach Köln.

Foto: privat

Mit ein wenig Regen traf die Gruppe in Köln ein. Im Laufe des Tages kam aber die Sonne raus. Köln wurde durch eine Stadtführung erkundet. Die Stadtführer führten die Truppe zu Sehenswürdigkeiten in der Altstadt und ließ so die spannendsten Geschichten der Domstadt lebendig werden. Wer die goldene Nase der Tünnes Statue rieb, holte sich eine extra Portion Glück ab. Die Teilnehmer kamen aus dem Staunen nicht mehr raus. Der Rundgang endete am Rhein, von dort startete dann eine etwa 65-Minütige Panorama Rundfahrt auf dem Rhein. Das Schiff hatte innen und außen Sitzplätze mit Tischen, dort hatte man einen traumhaften Ausblick auf das Kölner Altstadtpanorama. Auch Rollstuhlfahrer konnten mitfahren, da das Schiff barrierefrei war.

Nach den vielen, interessanten Eindrücken von Köln, hat die Truppe im Gaffel-Brauhaus am Dom ihr Mittagessen eingenommen. Auch die Kölner Spezialitäten waren ein Genuss, und es hat allen sehr gut geschmeckt. Am Spätnachmittag trat die Runde dann die Heimreise an. Die Teilnehmer hatten einen erlebnisreichen, schönen Tag. Die Stimmung war sehr gut und das Wetter spielte auch mit. Alle freuen sich jetzt schon auf die nächste Tour in 2020.