Archivierter Artikel vom 04.06.2018, 09:01 Uhr
Dauersberg

Kleine und große Hände gestalten Teppich zu Fronleichnam

Einen neuen Aufbruch wagen! Unter diesem Motto legten am Mittwoch, 30. Mai die Kinder und Messdienerinnen aus Dauersberg auf dem Kirchplatz der Marienkapelle einen Naturteppich zu Fronleichnam.

Foto: Privat

Bei strahlendem Sonnenschein machten sie sichmit Eimern, Handschuhen und Gartenscheren auf den Weg, um verschiedene Naturmaterialien zu sammeln. Nach circa zwei Stunden waren die Eimer gefüllt und in Windeseile entstand ein prachtvoller Teppich aus Sand, Moos, Rinde, Rindenmulch, Buchsbaum, Fingerhut, Margeriten, Butterblumen, Pfingstrosen und Kieselsteinen.

Der Teppich zeigt einen Weg, der das Motto „Einen neuen Aufbruch wagen“ symbolisiert. Wohl kein anderer Satz scheint im Moment so passend wie dieser. Für einige der kleinen und großen Helfer steht ein „schulischer Aufbruch“ bevor. Generell begegnen einem im Alltag des häufigeren „Aufbrüche“, die Wagnis und Mut erfordern, um ein gewisses Ziel zu erreichen.

Im Anschluss konnten sich alle, in der ortsansässigen Gaststätte „Öli“, mit einem Eis und/oder einem Getränk erfrischen. Philipp Berkemeier